154880

AVG übernimmt Sana Software

14.01.2009 | 09:12 Uhr |

Das für seine Virenscanner und Sicherheitssoftware bekannte Unternehmen AVG hat Sana Security übernommen. Sana entwickelt Produkte zum Online-Identitätsschutzprodukte und zur Urheberrechtserweiterungen.

Sanas Technologie soll verhaltensorientiert gegen Bedrohungen schützen und bösartige Software auf proaktive Weise entfernen. Sana soll das normale Anwendungsverhalten durch Beobachtung der Art und Weise, wie Anwendungen untereinander interagieren (und somit deren "Codepfade") lernen. Anfälligkeiten in der Form von Softwarefehlern, Anwenderkonfigurationsfehler, Malware-Infektionen und sonstige Angriffsformen erzwingen in Anwendungen unerwartete Codepfade. Die Verhaltenstechnologie verspricht diese Fehlleitung zu erkennen und eliminiert die Gefahren, bevor sie die personenbezogenen Daten beeinträchtigen können, wie AVG werbewirksam verspricht.

Mit der Übernahme von Sana erweitert AVG, ein weltweiter Anbieter von Internet-Security-Lösungen mit Hauptsitz in Amsterdam, seine Sicherheitssoftware in eine neue Richtung und will damit sein Software-Angebot für Privatpersonen und kleinen Unternehmen gezielt ausbauen. Die Belegschaft von Sana Security wird zusammen mit dem Personal der Forschungsorganisation, Sana Labs, in die Organisationsstruktur von AVG eingegliedert und behält die Büros im Silicon Valley.

Ähnlich wie Antivir von Avira stellt auch AVG mit Anti-Virus Free einen kostenlosen Virenscanner für Privatanwender zur Verfügung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
154880