1632085

1&1 Sitelock prüft Webseiten auf Schwachstellen

13.11.2012 | 16:12 Uhr |

Die 1&1 Internet AG hat mit Sitelock einen neuen Online-Dienst vorgestellt, mit dem Webseiten-Betreiber ihre Webauftritte auf Schwachstellen überprüfen lassen können. Bis Ende 2012 bietet 1&1 dieses Sicherheitsfeature für alle neuen Shared Hosting- oder E-Shop-Verträge während der gesamten Vertragslaufzeit und für jeweils eine Domain kostenlos an.

1&1 bietet seinen Shared-Hosting- und E-Shop-Kunden den neuen Dienst 1&1 Sitelock an. Sitelock überprüft die Skripte einer Webseite regelmäßig auf Schwachstellen im Quellcode und zeigt, wo Probleme auftreten können. 1&1 Sitelock Basic führt monatlich Scans der Webseiten-Applikationen, SQL-Injection Scans und Cross-Site-Scripting (XSS) Scans für bis zu 25 festgelegte Unterseiten einer Webseite durch. 1&1 Sitelock Premium ermöglicht tägliche Scans für bis zu 500 Unterseiten einer Webseite.
 
Durch die Scans soll sich ermitteln lassen, welche Anwendungen von Drittanbietern ein Update benötigen, ob potentielle Datenlecks bestehen, ob in eine Webseite  eingedrungen wurde und ob eine Webseite selbst benutzt wird, um Schadsoftware zu verbreiten. Anwender werden dorthin geführt, wo Probleme erkannt wurden, damit diese sofort behoben werden können. Zusätzlich können 1&1-Kunden ein Trust-Siegel in ihre Onlinepräsenz einbinden und damit zeigen, dass ihre Webseite frei von Schadsoftware und damit sicher ist sollte.
 
Neukunden, die bis 31. Dezember 2012 einen Shared Hosting- oder E-Shop-Vertrag bestellen, erhalten pro Domain 1&1 Sitelock Basic für die gesamte Vertragsdauer statt zum regulären Preis von monatlich 99 Cent kostenlos zur Verfügung. 1&1 Sitelock Premium ist für eine Montagsgebühr in Höhe von 4,99 Euro erhältlich.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
1632085