103874

Neue Version von Secunia PSI

26.06.2009 | 15:12 Uhr |

Die neue Version 1.5 des kostenlosen Secunia Personal Software Inspector (PSI) enthält wichtige Verbesserungen. PSI unterstützt nun auch 64-Bit-Systeme und kann Browser sowie deren Plugins auf veraltete, unsichere Versionen überprüfen.

Das dänische Sicherheitsunternehmen Secunia hat die neue Version 1.5 seines für private Nutzung kostenlosen Tools Personal Software Inspector (PSI) veröffentlicht. Es analysiert den Rechner auf Schwachstellen, die durch veraltete Programminstallationen entstehen und weist auf bereit stehende Updates vom Hersteller hin. Es bietet auch Unterstützung beim Download der Aktualisierungen, indem es die passenden Download-Links präsentiert.

Zu den Neuerungen der Version 1.5 zählt die Unterstützung von 64-Bit-Fassungen von Windows. Ein 64-Bit-Treiber kann die Installation und Entfernung von Programmen auf solchen Systemen überwachen.

Außerdem entdeckt PSI nun auch veraltete Versionen von Browser-Plugins wie Flash, Java oder Adobe Reader. Die stellen eine Gefahrenquelle beim Surfen im Web dar, weil Online-Kriminelle die Schwachstellen in diesen Plugins kennen und sie ausnutzen, um schädlichen Programm-Code einzuschleusen. PSI listet die Plugins für alle installierten Browser sowie deren Update-Status auf.

Eine weitere neue Funktion ist eine Weltkarte namens " Secunia PSI WorldMap ", die auf der Website des Herstellers auch ohne installierten Software Inspector nutzbar ist. Diese zeigt im Browser an, wie viele Rechner weltweit oder in einem ausgewählten Land ihr System und ihre Programme auf dem aktuellen Stand halten - und wie viele nicht. Das so entstehende Bild ist allerdings viel zu optimistisch, denn es kann nur Anwender berücksichtigen, die Secunia PSI einsetzen. Das dürfte wohl eher die sicherheitsbewussten Anwender sein.

Secunia PSI öffnet die Download-Links für Software-Updates normalerweise im eingestellten Standard-Browser. Bei Downloads, die den Internet Explorer (IE) erfordern, fragt Secunia PSI nun beim Benutzer nach. Das gilt zum Beispiel für den Zugriff auf die Web-Server von Microsoft Update oder die Installation des Adobe Flash Player für den IE.

Eine ganze Reihe weiterer Verbesserungen der neuen Version hat Secunia im Changelog veröffentlicht.

Download Secunia Personal Software Inspector (PSI)

0 Kommentare zu diesem Artikel
103874