117658

Sicherer Surfen mit VMware

03.01.2006 | 16:16 Uhr |

Risikominimierung mit dem kostenlosen VMware Player als virtuellem Surf-PC.

Nicht nur im Zusammenhang mit der zurzeit grassierenden Flut von Trojanischen Pferden, die über präparierte WMF-Dateien ( wir berichteten ) eingeschleust werden, ist ein gut abgesicherter Surf-PC heute wertvoller denn je. Mit einer vorbereiteten virtuellen Maschine für VMware , die dessen Hersteller zum kostenlosen Download bereit stellt, kann das Risiko stark verringert werden.

Für die Virtualisierungs-Software VMware stellt deren Hersteller eine so genannte "Browser Appliance Virtual Machine" zur Verfügung, die sowohl mit Vollversionen von VMware als auch mit dem kostenlos erhältlichen VMware Player genutzt werden kann. Damit erhalten Sie praktisch einen PC im PC, der erfolgreiche Angriffe aus dem Internet nicht bis zu Ihren wertvollen Daten durchlässt.

VMware bildet in einem abgeschotteten Speicherbereich einen kompletten PC nach, auf dem in der Vollversion verschiedene Betriebssysteme wie Windows oder Linux installiert werden können. Der VMware Player gestattet hingegen nur die Verwendung vorbereiteter virtueller PCs. Die von VMware angebotene "Browser Appliance" ist eine solche virtuelle Maschine, die Ubuntu Linux 5.1 enthält. Als Web-Browser steht Firefox in den Versionen 1.0.7 und 1.5 zur Verfügung. Alle Änderungen an dem virtuellen PC können beim Beenden automatisch rückgängig gemacht werden.

Die Browser Appliance steht als 258 MB große ZIP-Datei bereit. Der ebenfalls kostenlose VMware-Player für Windows wird als 28 MB große Setup-Datei angeboten. Achten Sie darauf, dass Sie aktuelle Versionen von VMware einsetzen, denn in VMware Workstation 5.5 und VMware Player 1.0 wurde eine Sicherheitslücke entdeckt ( wir berichteten ), die in neueren Version behoben ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
117658