165426

Windows-Ordner mit P2P-Technik synchronisien

08.05.2008 | 12:49 Uhr |

Ordner auf dem PC, Outlook-Mails, Kalenderdaten, Fotos und Dokumente lassen sich mit einer neuen Software überall auf der Welt abgleichen.

Das Berliner Unternehmen SYNCING.NET hat auf Basis von Peer-to-Peer-Technik eine Software namens SYNCING:NET 2.0 entwickelt, die einen bequemen Abgleich von Outlook-Mails, Office-Dokumenten und anderen Daten zwischen Rechnern beliebiger Standorte ermöglicht. Dafür ist kein zentraler Server notwendig.

Mit dem Tool können Anwender Windows-, Outlook-Ordner, Bilder oder Audio-Dateien über lokale Netze oder das Internet synchronisieren. Laut SYNCING:NET Technologies , ein Spin-off der Technischen Universität Berlin, ist die auf Peer-to-Peer-Technik basierende Lösung einmalig auf dem Markt und für Projektgruppen, Selbstständige sowie kleine und mittelständische Unternehmen geeignet.

Peer-to-Peer-Netzwerk
Die Software ist in drei Editionen erhältlich und lässt sich nach Angaben des Herstellers mit wenigen Klicks auf einem Rechner installieren. Dabei besteht die Möglichkeit, individuell festzulegen, welche Dateien und Outlook-Ordner synchronisiert werden soll und welche Benutzer dem Netzwerk beitreten dürfen. Ist ein Datei- oder Outlook-Netzwerk eingerichtet, lassen sich Freunde oder Kollegen einladen. Die Software verbindet alle eingeladenen Computer in einem Peer-to-Peer-Netzwerk und ermöglicht den Austausch (die automatische Synchronisation) von Dateien und MS-Outlook-Elementen.

In puncto Sicherheit haben nur eingeladene Mitglieder Zugriff auf die Daten. Zudem werden alle Daten vor der Übertragung mit individuellen 1024-Bit-langen Schlüsseln verschlüsselt. SYNCING.NET bietet E-Mail-Support, Support-Forum sowie eine, allerdings nicht immer besetzte Telefon-Hotline. (as)

0 Kommentare zu diesem Artikel
165426