147586

Microsoft-Forscher stellen Browser-OS Gazelle vor

23.02.2009 | 15:12 Uhr |

Forscher von Microsofts Research haben in einem PDF-Dokument ihren Web-Browser vorgestellt, der den Namen Gazelle trägt und das Surfen sicherer machen soll.

Dem PDF-Dokument über den Browser-OS Gazelle ist zu entnehmen, dass sich Gazelle so verhält wie ein Betriebssystem mit einem Browser-Kernel. Das soll die Sicherheit beim Surfen erhöhen.

Gazelle soll im Gegensatz zu anderen Browsern nicht einfach nur Websites anzeigen, sondern es soll sich um ein im Browser laufendes Betriebssystem handeln. Dadurch soll sich Gazelle wesentlich von anderen, derzeit erhältlichen Browsern unterscheiden.

An dem Projekt sind sowohl Wissenschaftler von Microsoft, als auch Wissenschaftler der Universitäten von Illinois und Washington beteiligt. Ziel ist es, dass bei Gazelle jede aufgerufene Web-Applikation unabhängig und abgeschottet von anderen aktiven Web-Applikationen läuft. Der in Gazelle genutzte Browser-Kernel kümmert sich um die Verteilung und Verwaltung der Aufgaben. Jede aufgerufene Website stellt damit eine neue Instanz dar, die inklusive aller benötigten Komponenten (Plug-Ins, etc) unabhängig von anderen Instanzen abläuft.

Ein Prototyp von Gazelle ist bereits für Windows Vista inklusive .Net entwickelt worden. Allerdings räumen die Forscher ein, dass der Prototyp zwar bei vielen Websites bereits zurechtkommt, die Performance aber noch zu wünschen übrig lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
147586