1257109

Touchscreen-Barebone jetzt im Handel

21.11.2008 | 13:48 Uhr |

Shuttle liefert das auf der IFA vorgestellte Barebone D10. Als erster Mini-PC seiner Art besitzt das D10 über ein 7 Zoll großes Touchscreen-Display an der Vorderseite.

Der D10 von Shuttle kann dank des integrierten berührungssensitiven Bildschirms ohne zusätzlichen Monitor und Eingabegeräte betrieben werden. Der Hersteller will damit die Bedienung elektronischer Geräte im Alltag verbessern. Unter der Haube kommt eine Hauptplatine auf Basis des Intel-G31-Express-Chipsatzes zum Einsatz. Das Board fasst schnelle Core-2-Duo-Prozessoren und bis zu 4 Gigabyte DDR2-Arbeitsspeicher. Als Schnittstellen für Festplatten und andere Massenspeicher steht eine SATA2-Schnittstelle zur Verfügung. Darüber hinaus ist ein PCI-Express-X1-Steckplatz vorhanden. So lassen sich auch moderne TV- oder Videograbber-Karten integrieren.

Anschlüsse wie Gigabit-Ethernet, 6-Kanal-Audio und vier USB-Ports komplettieren die Ausstattung. Zur Kühlung hat Shuttle ein Heatpipe-System eingebaut. Die Stromversorgung übernimmt ein Netzteil mit einer Leistung von 100 Watt. Der D10 Barebone misst 30,5 x 20 x 18,5 Zentimeter und kann ab sofort im Handel für 395 Euro bezogen werden. Bezugsquellen können über Shuttles europäische Internetseite recherchiert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257109