93670

Firefox 3.1 - erste Alpha und neue Funktionen

01.08.2008 | 12:12 Uhr |

Interessierte Anwender dürfen seit kurzem einen Blick auf eine erste Vorabversion von Firefox 3.1 werfen, die im Vergleich zu Firefox 3.0 einige Änderungen enthält.

Die Firefox-Entwickler haben kürzlich eine erste Alpha-Version von Firefox 3.1 zum Download freigegeben, die den Codenamen "Shiretoko" trägt. Damit wurde die Vorabversion auf den Namen eines japanischen Nationalparks getauft, der sich auf der nördlichsten Insel von Hokkaido befindet.

Die Vorabversion enthält viele der Änderungen, die die Entwickler für die Version 3.0 planten. Allerdings sind noch nicht alle dieser geplanten Änderungen und Verbesserungen implementiert worden. Damit bleibt noch einiges an Neuheiten für die kommenden Alpha- und Beta-Versionen übrig, die im Laufe der nächsten Monate erscheinen werden.

Sind mehr als zwei Tabs geöffnet, so wird nun beim Drücken von "Strg+Tab" eine Vorschau aller geöffneten Tabs angezeigt. Somit kann man bereits vorab einen Blick auf den zu öffnenden Tab werfen. Bisher sorgte "Strg+Tab" dafür, dass sofort das nächste Tab aktiviert ist, was weiterhin der Fall ist, wenn nur zwei Tabs geöffnet sind.

Zusätzlich haben die Entwickler bei der ersten Alpha auch Gecko 1.9.1 hinzugefügt. Zudem wurde die Unterstützung von Web-Standards verbessert, eine Text-API für das <canvas>-Element hinzugefügt und diverse Änderungen an der intelligenten Adressleiste vorgenommen.

Für die intelligente Adresszeile ist in erster Linie der Firefox-Entwickler Edward Lee verantwortlich. Dieser hatte kürzlich in einem ausführlichen Eintrag in seinem Blog erläutert, welche Änderungen er plant. So können Anwender bei der Eingabe eines Begriffs in der Adresszeile künftig festlegen, ob beispielsweise nur Einträge aus dem Verlauf (Begriff + "^") oder nur Favoriten (Begriff + "*") angezeigt werden sollen, die zu dem Begriff passen. Damit erhalten Anwender größere Kontrolle darüber, welche Seiten die intelligente Adressleiste bei der Eingabe eines Begriffs auflistet.

Bis zur finalen Version von Firefox 3.1 sind noch weitere Änderungen geplant, die allerdings nicht nur die intelligente Adressleiste betreffen werden. Bis dahin werden aber noch einige Monate vergehen, denn das Erscheinen von Firefox 3.1 ist nicht vor Ende 2008/Anfang 2009 geplant.

Wer bereits jetzt einen Blick auf die Vorabversion von Firefox 3.1 werfen möchte, kann dies über diese Mozilla-Seite tun . Die erste Alpha von Firefox 3.1 steht in englischer Sprache für Windows, MacOS X und Linux zum Download bereit. Die Vorabversion richtet sich vor allem an Entwickler. Endanwendern soll ab September eine erste Beta von Firefox 3.1 zum Testen bereitgestellt werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
93670