135328

Shift.tv muss RTL aus dem Angebot nehmen

12.05.2005 | 17:21 Uhr |

RTL hat erreicht, dass der Sender nicht mehr in Shift.tv empfangbar und nutzbar sein darf.

Shift.tv darf es Anwendern nicht mehr ermöglichen, den Sender RTL mit ihrem virtuellen Web-Videorecorder aufzunehmen. RTL ist gegen den Anbieter vorgegangen und hat in erster Instanz gewonnen.

Wie Shift.tv seinen Nutzern in einem Newsletter mitteilt, hat das Landgericht Köln eine einstweilige Verfügung bestätigt, wonach RTL nicht mehr in Shift.tv empfangbar und nutzbar sein darf. RTL ist es offenbar ein Dorn im Auge, dass Anwender TV-Sendungen über den Dienst aufzeichnen, auch wenn es nur privaten Zwecken dient.

Die Betreiber von Shift.tv planen, vor dem Oberlandesgericht Köln in Revision zu gehen. Im Falle einer erneuten Niederlage schließen sie auch den Gang vor das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe nicht aus.

Shift.tv: Virtueller Videorecorder jetzt mit Jugendschutz (PC-WELT Online, 20.04.2005)

Shift.tv: Kostenloser Videorecorder im Netz (PC-WELT Online, 15.03.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
135328