59620

Sharp präsentiert Notebook-Tablet-PC-Kombi

11.06.2003 | 14:02 Uhr |

Mit dem "PC-TN1-H1W" tritt nun auch Sharp in den Markt für Tablet-PCs ein. Das Gerät kombiniert aufgrund einer neuartigen Bauweise die Vorzüge eines Notebooks mit denen eines Tablet-PCs.

Mit dem "PC-TN1-H1W" tritt nun auch Sharp in den Markt für Tablet-PCs ein. Das Gerät kombiniert aufgrund einer neuartigen Bauweise die Vorzüge eines Notebooks mit denen eines Tablet-PCs.

Der "PC-TN1-H1W" basiert auf der Centrino-Techonlogie von Intel mit einem Pentium-M-Prozessor, Intel-Chipsatz und einem kabellosen Netzwerkadapter des Unternehmens. Der Prozessor ist mit 1,1 Gigahertz getaktet, des weiteren stehen dem Anwender 256 Megabyte Arbeitsspeicher, eine 30 Gigabyte große Festplatte und ein 12,1-Zoll großes TFT-Display zur Verfügung.

Der Clou an dem Gerät ist allerdings die Flexibilität, die in Sekundenschnelle aus einem Notebook einen Tablet-PC zaubert. Hierzu muss der Anwender lediglich das Display um 180 Grad drehen und auf die Tastatur klappen (siehe Bilder rechts).

Der "PC-TN1-H1W" wiegt laut Angaben von Sharp 1,9 Kilogramm, der Akku soll bis zu fünf Stunden lang durchhalten.

Bereits in zwei Monaten wird das Gerät in Japan zum Preis von umgerechnet 2200 US-Dollar im Handel erhältlich sein. Pläne für einen Verkauf im Rest der Welt gibt es bereits, allerdings konnte das Unternehmen noch keine genauen Daten nennen.

Tablet-PCs: Ist die Luft schon raus? (PC-WELT Online, 03.06.2003)

Hersteller spielen mit Tablet-PC-Formaten (PC-WELT Online, 17.04.2003)

Tablet-PCs sind bereits Kassenschlager in Europa (PC-WELT Online, 30.01.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
59620