253959

Sharkoon Flexi-Drive XC+: USB-Stick im Eigenbau

08.11.2005 | 16:41 Uhr |

Mit einer Speicherkarte in Verbindung mit dem 2in1-Stick erhalten Sie einen vollwertigen USB-Stick. Vorteil: Sie sind nicht an eine feste Kapazität gebunden und können Ihren USB-Stick jederzeit auf- oder umrüsten.

Für 13 Euro gibt es ab heute von Sharkoon den Flexi-Drive XC+, eine Art USB-Stick mit wechselbarem Speicherteil oder aber ein Speicherkartenleser - je nach Anwendung. Es werden die Kartenformate Secure Digital (SD) und Multi Media Card (MMC) unterstützt.

Ist das Flexi Drive XC+ per USB am Rechner angeschlossen, können die Karten im laufenden Betrieb gewechselt werden. Ist eine Karte eingesteckt, lässt sich das Gespann als ganz normaler USB-Stick nutzen. Die USB-2.0-High-Speed-Schnittstellengeschwindigkeit beträgt 480 MBit/s. Laut Hersteller sind in der Praxis Datenübertragunsraten – je nach Speicherkarte - von 11 (Secure Digital) bis 18,5 MB/s (MMC) möglich.

Das Sharkoon Flexi-Drive XC+ ist 70 x 29 x 12 Millimeter (BxHxT) groß und 13 Gramm schwer (ohne Karte). Die Schutzkappe über dem USB-Stecker ist über ein Bändchen verlustsicher mit dem Gehäuse verbunden (siehe Bilder). Flexi-Drive XC+ ist ab sofort im Fachhandel für 13 Euro erhältlich. Im Preis ist eine kurze Anleitung enthalten, jedoch natürlich keine Speicherkarte. Die Testberichte aller getesteten USB-Sticks finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
253959