163690

Shareware der Woche: Kyodai 15.0

03.11.2000 | 14:43 Uhr |

Kyodai gehört zu den derzeit besten Mahjongg-Implementierungen der Shareware-Szene. Und der französische Programmierer Rene-Gilles Deberdt baut den Vorsprung weiter aus.

Kyodai gehört zu den derzeit besten Mahjongg-Implementierungen der Shareware-Szene. Und der französische Programmierer Rene-Gilles Deberdt baut den Vorsprung weiter aus. Seit Jahren bastelt er bereits an seiner Software und veröffentlicht fast im Wochenwechsel ein Update.

Mit jeder neuen Version kommen Features und Spiele hinzu. In der aktuellen Version wartet Kyodai mit wirklich sehenswerten 3D-Direct X-Animationen auf. Unter anderem kann der Spieler den Mahjongg-Drachen mit der Maus im Raum kippen und zusehen, wie funkelnde Lichteffekte in Echtzeit über die plastischen Steine geistern.

Wie die meisten Konkurrenten, so verwendet auch Kyodai das altbewährte fernöstliche Steinset des Mahjonggs, um mit ihm einen "Drachen" aus 144 Steinen zu errichten. Kyodai stellt allerdings nicht nur einen Drachen, sondern gleich Dutzende von ihnen zur Verfügung. Da jeder Drache nach einer eigenen Spielstrategie verlangt und zudem ein Leveleditor zum Entwickeln neuer 3D-Türme zur Verfügung steht, wird Kyodai nicht so schnell langweilig.

In den letzten Monaten wurde Kyodai konsequent ausgebaut. Dazu gehört nicht nur eine alternative Benutzerführung in Deutsch, sondern auch ein Satz verwandter Spiele. Wer möchte, kann demnach mit den Mahjongg-Steinen auch Rivers, Memory, Clicks und Slider angehen. Die Testversion ist nicht eingeschränkt, sollte aber nach 30 Tagen registriert werden. (PC-WELT, 03.11.2000, mp)

Die Shareware-Tipps der Woche im Überblick

Download von Kyodai 15.0

0 Kommentare zu diesem Artikel
163690