16808

Shareware der Woche: Froggy der Wetterfrosch

27.10.2000 | 11:59 Uhr |

Es gibt Vermieter, die dulden keine Haustiere. Im Büro sind vierbeinige Gesellen ebenfalls oft verpönt und Tierschützer halten überhaupt nichts von einer Froschhaltung im Einmachglas. Froggy kommt da wie gerufen, denn im Rechner stört der Wetterfrosch bestimmt niemanden.

Es gibt Vermieter, die dulden keine Haustiere. Im Büro sind vierbeinige Gesellen ebenfalls oft verpönt und Tierschützer halten überhaupt nichts von einer Froschhaltung im Einmachglas. Froggy kommt da wie gerufen, denn im Rechner stört der Frosch bestimmt niemanden.

Der kleine grüne Hüpfer hockt wie anno dazumal auf einer Leiter in Omas Marmeladenglas. Per Internet holt sich das Programm die aktuellen Wetterdaten von rund 700 Städten, welche daraufhin vom Frosch angezeigt werden können. Diese Präsentation ist wirklich gelungen.

Bei Sonnenschein hockt der Grünling auf der obersten Sprosse, quakt fröhlich vor sich hin und streckt seinen per Sonnenbrille geschützten Kopf gen Sonne. Regen bedrückt den armen Kerl, er verzupft sich in den unteren Bereich seines Glases und spannt einen Regenschirm auf.

Über die Optionen lässt sich eine Standardstadt definieren, zum Beispiel München, die dann automatisch beim Start angezeigt wird. Die Temperaturanzeige kann in Grad Celsius oder Fahrenheit erfolgen und der Download beträgt 1,3 Megabyte. (PC-WELT, 27.10.2000, mp)

Download von Froggy dem Wetterfrosch

0 Kommentare zu diesem Artikel
16808