204896

Shareware der Woche: BearShare 2.0.1

19.01.2001 | 11:46 Uhr |

Gute Alternativen zu Napster sind selten. Das Peer-to-Peer-Tauschprogramm BearShare ist leicht zu installieren und einfach in der Handhabung. Vielfältige Einstellungsmöglichkeiten runden das Pakte ab. Mit BearShare lassen sich darüber hinaus nicht nur MP3-Dateien tauschen, auch der Übertragung von Bildern oder Videos steht nichts im Wege.

Gute Alternativen zu Napster sind selten. Das Peer-to-Peer-Tauschprogramm BearShare ist leicht zu installieren und einfach in der Handhabung.

Nach der Installation sind lediglich Angaben bezüglich der Internet-Verbindung, der gewünschten Datei-Formate und dem Ort der freigegebenen Dateien nötig. Diese Punkte sind schnell abgearbeitet und die Suche kann beginnen.

Das Programm bietet eine zweckmäßige Oberfläche, auf der alle nötigen Informationen vorhanden sind. Über weitere Optionen ist die maximale Anzahl gleichzeitiger Downloads, die minimale Geschwindigkeit oder die minimale Größe gesuchter Dateien einstellbar.

Auch die Uploads sind einstellbar. Hier kann der Nutzer entscheiden, wie vielen Personen er gleichzeitig Zugang zu seinen Dateien gewähren will oder wie viele Dateien maximal mit einer Person getauscht werden dürfen.

Anders als bei vielen Konkurrenzprodukten ist die Suchabfrage nicht auf eine bestimmte Trefferzahl begrenzt. Je nach eingegebenem Begriff erhält man jedoch mehrere hundert bis tausend Treffer, was den Überblick etwas stört.

Über BearShare lassen sich des weiteren nicht nur MP3-Dateien tauschen, sondern auch alle anderen Formate wie .avi oder .jpg.

BearShare basiert auf der Gnutella-Technologie und verbindet die teilnehmenden Rechner direkt miteinander. Anders als bei Napster ist bei dieser Vorgehensweise kein Server zwischengeschaltet, der durch eine Klage oder ähnliches in die Knie gezwungen werden kann. Eine Registrierung ist bei BearShare ebenfalls nicht nötig.

Das Programm ist Freeware, englischsprachig und der Download beträgt knapp ein Megabyte.

Tipp: Eventuell müssen Sie in der Registerkarte "Hosts" das Kontrollkästchen "Auto connect to" aktivieren. (PC-WELT, 19.01.2001, mp)

Download von BearShare 2.0.1

0 Kommentare zu diesem Artikel
204896