2111787

Sexy Spionage-Schuhe aus dem 3D-Drucker

27.08.2015 | 12:22 Uhr |

Eine Hackerin namens SexyCyborg hat Schuhe entwickelt, in denen Hacker-Utensilien versteckt werden können.

Eine chinesische Hackerin, die sich selbst SexyCyborg nennt, hat Schuhe für die IT-Spionin von heute entwickelt. Die Schuhe selbst hat die Hackerin auf den Namen Wu Ying getauft, was übersetzt so viel wie "schattenlos" bedeutet. Die Schuhe besitzen Geheimfächer, in denen die Spioninnen ihre Hacker-Utensilien verstecken können, um diese an Kontrollen vorbei zu schmuggeln.

Im Absatz steckt ein WLAN-Router mit integrierte Stromversorgung
Vergrößern Im Absatz steckt ein WLAN-Router mit integrierte Stromversorgung
© http://imgur.com/a/c4WNF#gQKE9Lh

Auf den Fotos ist zu sehen, dass im Absatz des rechten High Heel unter anderem der WLAN-Router TL-MR10U mit eingebautem Akku versteckt werden kann, dessen Firmware durch OpenWRT ersetzt wurde. Der Router kann im Absatz bleiben, wenn die Spionin beispielsweise WiFi-Sniffing- oder War-Walking-Attacken durchführen möchte.

Der Router kann aber auch mit einigen schnellen Handgriffen herausgenommen und über ein Netzwerkkabel mit einem Firmennetzwerk verbunden werden, um dort dann die Attacken zu starten. Im linken Schuh stecken Hacker-Utensilien wie ein USB-Stick mit Tastatur-Aufzeichungssoftware, ein Ethernet-Kabel und diverse Werkzeuge zum Öffnen von Schlössern.

Die Hacker-Utensilien passen in die Schuhe
Vergrößern Die Hacker-Utensilien passen in die Schuhe
© http://imgur.com/a/c4WNF#gQKE9Lh

Der Grundgedanke sei, so erklärt es SexyCyborg, die Kontrolleure durch den oberen Bereich des Körpers von der eigentlichen Gefahr abzulenken, die von den Schuhen ausgehen. Oft werden Gäste von Unternehmen gebeten, ihre Handtaschen und Smartphones abzugeben. In der Regel interessiert sich dabei niemand für die Schuhe des Besuchers. Ziel sei es also, die für eine Attacke notwendigen Werkzeuge unauffällig in der Kleidung zu verstecken. Die Wu-Ying-Schuhe seien eine Möglichkeit. Vorausgesetzt man ist eine attraktive Hackerin, der die High-Heels stehen...

Eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung und Fotos der attraktiven und leicht bekleideten Hackerin finden sich hier bei  Imgur. Die zum Ausdrucken der Schuhe benötigten 3D-Drucker-Steuerdateien finden Sie auf dieser Seite.

Ein echter Hingucker: Glas-Modelle aus dem 3D-Drucker

Vergleichstest: Der beste 3D-Drucker

0 Kommentare zu diesem Artikel
2111787