201322

Set-Top-Boxen meistern 2 Programme

Der französische Spezialist für Broadcasting-Geräte Sagem stellt 2 Set-Top-Boxen mit 160 und 80 Gigabyte Festplattenspeicher vor.

Sagem kündigt 3 neue Set-Top-Boxen mit erweiterten Aufnahmefunktionen an. Sowohl die DVR 6280T, die DVR 64160T als auch die DVR 64250T verfügt über einen integrierten Twin-Tuner zum gleichzeitigen Empfang von 2 Programmen. Sie unterscheiden sich in ihrer Festplattenkapazität: Das Top-Modell hat 250 Gigabyte zu bieten, das muss der kleinere Bruder mit 80 Gigabyte auskommen. Das entspricht laut Hersteller bis zu 80 bzw. 40 Stunden Filmgenuss. Zusätzlich zur 80-GB-Ausführung besitzt die 160-GB-Variante einen USB-Anschluss. Auf diesem Weg kann der Nutzer digitale Bilder oder Musikstücke von einem USB-Stick auf die Festplatte übertragen. Die Set-Top-Box organisiert die Dateien in Alben und Play-Listen. Daneben kann das Gerät die Fotos bei gleichzeitiger Musikwiedergabe in einer Diaschau präsentieren.

Alle drei Geräte unterstützen die Bild-in-Bild-Funktion, die zusätzlich zum herkömmlichen TV-Bild ein zweites Programm in einem schmaleren Fenster anzeigt. Neben dem Anschauen können die Boxen per Dual Record auch zwei verschiedene Programme zur gleichen Zeit auf Festplatte aufzeichnen. Dank Time-Shifting lassen sich Live-Sendungen anhalten und später fortsetzen. Praktisch: Der Zuschauer braucht sich mit der Back-Record-Funktion erst innerhalb von 20 Minuten nach dem Beginn einer Sendung entscheiden, ob er sie aufzeichnen will. Die Preise liegen bei 400 Euro (DVR 64250T), 350 Euro (DVR 64160T) und 250 Euro (DVR 6280T).

0 Kommentare zu diesem Artikel
201322