200470

Set-Top-Boxen für Digital-TV

Mehr Programme, gestochen scharfe Bilder und glasklarer Ton: Das ist es, was digitales Fernsehen verspricht. Für den Empfang über Satellit und Antenne bringt Siemens mobile je eine Set-Top-Box auf den Markt. Beide sollen den einfachen und preiswerten Umstieg auf DVB ermöglichen, indem sie zwischen Empfänger und das vorhandene Fernsehgerät geschaltet werden. Eine weitere DVB-T-Set-Top-Box lässt sich sogar mit dem PC vernetzen und bietet dadurch Timeshift und die Möglichkeit, ein Programm aufzuzeichnen, während man ein anderes ansieht.

Das Siemens Gigaset M340 T ist eine Set-Top-Box für DVB-T (Digital Video Broadcasting-Terrestrial), also Digitalfernsehen per Antenne, das die herkömmliche analoge terrestrische Übertragung nach und nach in ganz Deutschland ablösen wird. Mit DVB-T wird der Empfang digitaler Fernsehsignale über die normale Hausantenne oder - in bestimmten Gebieten - eine kleine Zimmerantenne möglich.

In vielen Ballungszentren wie Berlin/Brandenburg oder Köln/Bonn ist das digitale terrestrische Fernsehen bereits verfügbar, andere Städte ziehen in den nächsten Monaten nach, Mitteldeutschland und Bayern bis Mitte 2005. Bis zum Jahr 2010 wird der neue Standard das analoge terrestrische Fernsehen komplett ersetzt haben. Mit bis zu 30 Programmen bietet DVB-T eine Auswahl, wie man sie bislang nur aus dem Kabelnetz oder vom Satellitenempfang kannte. Da herkömmliche TV-Geräte keine digitalen Signale verarbeiten können, benötigen viele Zuschauer eine Set-Top-Box, die das Signal wandelt.

Siemens Gigaset M340 T
Vergrößern Siemens Gigaset M340 T
© 2014

Das Siemens Gigaset M340 T hat zwei Scart-Anschlüsse, um neben dem Fernseher auch den Recorder mit einem Signal versorgen zu können. Schnittstellen für den Anschluss von Stereo- oder Surround-Anlage sind ebenfalls vorhanden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200470