Server-Hosting

Strato-Server ohne Mindestvertragslaufzeit und Einrichtungsgebühr

Dienstag den 15.05.2012 um 13:06 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Strato-Server auswählen
Vergrößern Strato-Server auswählen
© Strato
Die Deutsche Telekom-Tochter Strato hat ihr Serverangebot überarbeitet. Alle Strato-Server können nun ohne Mindestvertragslaufzeit und Einrichtungsgebühr gebucht werden. Zudem können Neukunden jederzeit und ohne Zusatzkosten für die Server-Einrichtung zwischen verschiedenen Servermodellen wechseln.
Alle Strato-Server gibt es ab sofort in den sieben Leistungsklassen Level 1 bis 7. In der niedrigsten und höchsten Leistungsklasse hat Strato neue Server eingeführt: Beispielsweise den neuen Root Server Linux Level 1 für Kunden, die ins dedizierte Hosting einsteigen wollen. Für diesen Server muss man 29 Euro pro Monat bezahlen (zahlweise monatlich im Voraus. Keine Mindestvertragslaufzeit. Keine Einrichtungsgebühr. Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer).
 
In der höchsten Leistungsklasse 7 gibt es vier neue Servermodelle mit dem 8-Kern-Prozessor AMD Opteron 6128, 32 GB Arbeitsspeicher und 4x 1000 GB Festplattenspeicher im RAID 10-Verbund zu Preisen ab 189 Euro pro Monat (zahlweise monatlich im Voraus. Keine Mindestvertragslaufzeit. Keine Einrichtungsgebühr. Alle Preise inklusive Mehrwertsteuer).
 
Bei der Server-Auswahl auf dem Strato-Portal erhalten Internetnutzer ab sofort Unterstützung vom neuen Produktkonfigurator: Per Mausklick können sie im Konfigurator einen oder mehrere Anwendungsfälle für den gewünschten Server auswählen, beispielsweise "CMS" und "Shop". Eine Auswahl geeigneter Server wird anschließend auf dem Strato-Portal angezeigt. Wer bereits selbst einige Server in die engere Wahl genommen hat, kann diese besser vergleichen. Per Mausklick erzeugt das Portal dafür eine Vergleichstabelle mit drei ausgewählten Servern, beispielsweise einem Root-Server, einem Virtual Server und einem Managed Server.
 
Möchten sich Administratoren ihre eigene Infrastruktur selbst zusammenklicken, können sie auf dem neuen Server- und Geschäftskundenportal die "ProServices" von Strato als Zusatzartikel zu ausgewählten Servern dazu bestellen: Strato ProStorage iSCSI SAN, ProNet V-LAN und Load Balancing. Strato ProStorage iSCSI SAN ist ein Hochverfügbarkeitsspeicher, der es mehreren Servern ermöglicht, auf den gleichen Content zuzugreifen. Mit Strato ProNet VLAN erhalten Kunden über die zweite Netzwerkschnittstelle Zugriff auf ein zweites Netzwerk innerhalb des Rechenzentrums - beispielsweise mehrere Server untereinander zu verbinden. Das Load Balancing ermöglicht Hochverfügbarkeits- oder High-Performance-Cluster. Alle drei ProServices lassen sich jetzt gemeinsam mit Servern in den Warenkorb legen und so zu einer Bestellung zusammenfassen.
 
Neben klassischen Linux-Root-Servern umfasst das Angebot auch Managed Server und Server mit Windows-Betriebssystem. Außerdem gibt es den Strato MultiServer, einen Dedicated Server mit vorinstallierter Virtualisierungsoberfläche, mit dem Kunden selbst virtuelle Server anlegen können. Von Strato vorkonfigurierte virtuelle Server runden das Angebot ab.

Dienstag den 15.05.2012 um 13:06 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1464674