147384

Handys im Uhren-Look, Laptops mit Kristallen

04.03.2009 | 10:19 Uhr |

Die weltgrößte Computermesse CeBIT zeigt die IT-Welt von morgen. Teil 9: IT-Design. Und was sich Lamborghini für Männer ausgedacht hat.

Der Notebook-Markt macht derzeit eine neue Entwicklung durch: Einerseits sind die kleinen, leichten und vor allem günstigen Netbooks sehr beliebt. Andererseits geht der Trend zu stylischen, schicken Geräten, die auch das Auge erfreuen. Asus folgt dieser Entwicklung mit dem S121, einem 12-Zoll-Notebook mit Swarovsky-Kristallen und Leder-Applikationen. Das Gerät soll vor allem die bisher vernachlässigte Zielgruppe der Geschäftsfrauen ansprechen. Das Asus Lamborghini VX5 dürfte dagegen eher Männern gefallen: Das Design des schnittigen 16-Zoll-Notebooks ist an die Autos der italienischen Edelmarke angelehnt. An technischer Ausstattung bietet das Gerät einen Intel-Quadcore-Prozessor sowie je zwei Festplatten und Grafikkarten für optimale Performance.

Auch HP setzt auf schicke Optik
HP verpackt sein Mini 2140 in ein schickes Alugehäuse. Das 10,1-Zoll-Netbook basiert auf Intels Atom N270 mit 1,60 GHz und bietet bis zu 2 GB DDR2-SDRAM. Als Festplatte nutzt es wahlweise ein 16-GB-SATA-Laufwerk oder eine schnelle Solid State Disk mit 80 GB Kapazität.

Motorola verzaubert Uhrenfreunde
Beim Anblick des Motorola Aura dürfte das Herz jedes Uhren-Fans höher schlagen: Denn das Edelstahl-Handy ist mit einem kreisrunden Display versehen, dessen Oberfläche aus 62-karätigem Saphirglas gefertigt ist. Auch lässt sich das Gerät nicht einfach nur aufklappen - es ist mit einem in der Schweiz hergestellten, um 180 Grad drehbaren Rotationsmechanismus versehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
147384