Serie CeBIT-Trends 2009 (10)

YouTube auf dem Fernseher

Donnerstag den 05.03.2009 um 10:33 Uhr

von Verena Ottmann, Damian Robota

Die CeBIT zeigt die IT-Welt von morgen. Letzter Teil: Internet-TV. Und wie Panasonic mit Amazon.com kooperiert.
Neue LCD-Fernseher empfangen zum Beispiel Inhalte von
YouTube.
Vergrößern Neue LCD-Fernseher empfangen zum Beispiel Inhalte von YouTube.
© 2014
Mit Panasonics „Viera Cast" lassen sich ausgewählte Internet-Inhalte wie Bloomberg-Nachrichten oder Eurosport-Meldungen auf dem hauseigenen Fernsehern ausgeben. Nun bringt der Hersteller mit dem DMP-BD60 und DMP-BD80 zwei Blu-Ray-Player mit erweitertem Angebot: Über Viera Cast lassen sich nun auch YouTube- und Picasa-Inhalte anzeigen. Außerdem kooperiert Panasonic in den USA mit Amazon.com und dessen Video-On-Demand-Programm. Das Angebot ist jedoch kostenpflichtig. Samsung bietet mit "Content@TV" eine ähnliche Funktion für seine Fernseher an. Die neuen LCD-TVs empfangen beispielsweise Inhalte von YouTube und der Foto-Community Flickr.

Aupeo.com präsentiert personalisiertes Radio
Wer lieber Radio hört, kann das kostenlose Angebot von Aupeo.com nutzen. Mit einem Musikkatalog von etwa 200.000 Titeln erstellt der Dienst personalisiertes Internetradio im MP3-Format, das sich am PC oder - dank einer Kooperation - mit dem Internetradio Noxxon von Terratec abspielen lässt. Sie müssen sich nur zuvor registrieren.

Donnerstag den 05.03.2009 um 10:33 Uhr

von Verena Ottmann, Damian Robota

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
147947