Semantische Suche

Microsoft will Powerset kaufen

Dienstag, 01.07.2008 | 11:24 von Hans-Christian Dirscherl
Microsoft hat sich an Yahoo! die Zähne ausgebissen. Jetzt versucht es der ausgebremste Software-Gigant mit Plan B, um doch noch Google im Internet Paroli bieten zu können: Die Redmonder wollen Powerset kaufen. Hinter Powerset verbirgt sich eine semantische Suchmaschine.

Powerset verspricht eine kontextbasierte Suche. Um ein optimales Suchergebnis liefern zu können, versucht Powerset die Bedeutung eines Wortes/Suchbegriffes in dessen Kontext zu erfassen. Klassische Suchbegriffe lassen sich zwar nach wie vor verwenden, Powerset will jedoch besonders durch bei Anfragen mit Satz-Phrasen und Fragen punkten. Salopp formuliert: Der Anwender stellt der Powerset-Suche eine Frage und Powerset antwortet ihm darauf. In einem Kurztest der PC-WELT mit der englischsprachigen Powerset-Suche klappte das bei einigen Anfragen mit kurzen englischen Sätzen schon ganz passabel.

Sofern sich die "smarte" Powerset-Technologie mit ihrem Ansatz des semantischen Webs durchsetzt, könnte sie für Microsoft ein wichtiger Trumpf im Kampf mit der derzeit im Internet übermächtigen Google-Suche sein. Im Unterschied zur fehlgeschlagenen Yahoo!-Übernahme wäre Powerset allerdings ein Schnäppchen: Nach Branchenberichten (wie man beispielsweise bei der Businessweek lesen kann) hat Microsoft über 100 Millionen Dollar für das kalifornische Startup geboten. Allerdings soll aus Unternehmens-nahen Kreise zu erfahren gewesen sein, dass auch noch andere Suchmaschinen-Unternehmen an Powerset interessiert seien. Microsoft habe das Rennen also keinesfalls schon gemacht. Sowohl von Microsoft als auch von Powerset gibt es zu den Verhandlungen noch keine offiziellen Stellungnahmen.

Eine bestehende, etablierte Suchmaschinen-Technologie wie die von Google lässt sich nach Branchenbeobachtern nicht so ohne weiteres auf eine semantische Suche umstellen. Denn Googles Suche basiert auf einem riesigen Index, der fortlaufend nach den bestehenden Suchmaschinen-Prinzipien erweitert wird. Dennoch heuerte Google bereits einige Experten für semantische Such-Technologien an, der Gigant arbeitet also auch an dieser neuen Suchmaschinenstrategie.

Dienstag, 01.07.2008 | 11:24 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
249553