1930970

Selfie-Spiegel macht Selbstportraits

11.04.2014 | 05:13 Uhr |

Der mit jeder Menge Technik vollgestopfte Spiegel von iStrategyLabs soll das Schießen von Selfies für soziale Netzwerke in Zukunft einfacher machen.

Mit dem Smartphone geschossene Selbstportraits sind speziell in sozialen Netzwerken sehr beliebt. Beim Erstellen solcher Selfies bekommen es Anwender aber oft mit Problemen zu tun. So sorgt allein das Zielen mit der Smartphone-Kamera für Probleme, da sich das Display aufgrund der rückseitig genutzten Kamera nicht einsehen lässt.

Hier könnte der S.E.L.F.I.E. getaufte High-Tech-Spiegel von iStrategyLabs einspringen. Die Kurzform für „Self-Enchancing Live Feed Image Engine“ soll hochwertige Selbstportraits ermöglichen. Hierzu ist das Möbelstück mit Technik vollgestopft. Hinter dem Verhörspiegel befindet sich eine Kamera, die Erkennung des Gesichts übernimmt ein Mac Mini. Über den Moment der Fotoauslösung werden die Nutzer über mehrere LEDs informiert, die von einem Arduino gesteuert werden.

Oscars 2014: Selfie bei Oscar-Verleihung bricht Twitter-Rekord

Anwender müssen sich also nur vor den Spiegel stellen, lächeln und warten, bis das System über die LEDs den gleich erfolgenden Schnappschuss ankündigt. Nach der Aufnahme landet das Foto automatisch auf Twitter. Die Selfies werden hierfür sogar mit einem selbst gewählten Wasserzeichen versehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1930970