154614

Selbst ist der Gamer – Handy-Spiele Marke Eigenbau

17.10.2006 | 08:30 Uhr |

Mit dem „Handy Game Creator Kit“ von X-OOM kann der User ohne Programmierkenntnisse Arcade-Spiele für Handys erfinden und umsetzen. Die Software richtet sich nicht nur an Hobby-Enthusiasten, sondern bietet auch die Möglichkeit, seine eigenen Kreationen kommerziell zu nutzen.

Arcade-Gaming auf dem Mobiltelefon ist durch die technischen Möglichkeiten bezüglich Grafik und Displaygröße der aktuellen Gerätegeneration eine beliebte Beschäftigung - vor allem unter Jugendlichen. Aber auch für Erwachsene, die sich aus ihren C64-Zeiten noch an die Klassiker der Jump-And-Run-Spiele erinnern, fühlen sich durch das Gameplay auf ihrem Mobiltelefon angesprochen. Mit dem „Handy Game Creator Kit“ können Fans dieser Spiele ab November Arcade-Games für Handys ohne Programmierkenntnisse selbst entwickeln, verspricht X-OOM .

Die Grafiken für das Spiel lassen sich per Drag- und Drop einbinden. Musik und Sound werden nach Gusto hinzugefügt, ein Menü wird mit den integrierten Editoren erstellt und schon ist das Spiel nahezu fertig. Es gebe zahlreiche Möglichkeiten für verschiedene Spiele, so das Unternehmen. Animationen, Highscores, verschiedene Levels und Ziele sowie Extras zum Sammeln lassen sich einbauen. Im Creator-Kit könne zudem die Kompatibilität von über 120 Handys überprüft werden, so X-OOM. Per Updatefunktion kommen immer neue Geräte dazu. Der Anwender kann seine selbst entwickelten Applikationen auch kommerziell anbieten, zum Beispiel über das Internet.

Zum Lernen befindet sich ein komplettes Spiel im Lieferumfang, Programmierkenntnisse seien aber definitiv nicht vonnöten. Zu den Systemvoraussetzungen gehören Windows 2000, XP oder Vista, ein Pentium III mit mindestens 1 GHz, 256 MByte RAM und 500 MByte freier Festplattenspeicher. (Detlef Scholz)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema PC-Spiele

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema Spiele

Preisvergleich

PC-Spiele

0 Kommentare zu diesem Artikel
154614