170828

Hochauflösende 3D-Displays für Handys

Seiko Epson entwickelt ein 3D-Display für Handys und andere mobile Endgeräte. Für die dreidimensionale Betrachtung sind keine Brillen oder andere Hilfsmittel nötig, allein die extrem hohe Auflösung und spezielle Linsen auf dem Display sorgen für den räumlichen Eindruck.

Der Elektronik-Hersteller Seiko Epson hat ein 3D-Display für Handys und andere mobile Endgeräte entwickelt. Es bietet eine der höchsten Auflösungen, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist. Trotz der Größe von gerade einmal 2,57 Zoll drängen sich 1024x768 Bildpunkte auf der Anzeige. Sie soll in zwei Jahren serienreif sein.

Die hohe Auflösung ist notwendig, um auch ohne Brillen oder andere Hilfsmittel einen 3D-Effekt zu erzeugen. Voraussetzung sind mehrere Aufnahmen eines Objektes, die aus einem leicht verschobenen Blickwinkel fotografiert werden. Die Bilder werden streifenweise auf dem Display angezeigt. Kleine Linsen über den einzelnen Pixeln leiten das abgestrahlte Licht so um, das im Gehirn ein räumlicher Eindruck entsteht. Durch diesen Trick verringert sich die sichtbare Auflösung bei acht Bildern pro Objekt bereits auf 384x256 Pixel.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
170828