Mit Windows 7 Pro und SSD

HP stellt Business Ultrabook Folio 13 vor

Montag den 30.01.2012 um 16:16 Uhr

von Matthias Buchta

Das HP Business Ultrabook Folio 13.
Vergrößern Das HP Business Ultrabook Folio 13.
© HP
HP präsentiert sein erstes Business Ultrabook der Öffentlichkeit. Das Ultrabook Folio 13 kommt mit Intel Core i5-Prozessoren und SSDs.
Das HP Business Ultrabook Folio 13 soll Unternehmensanwender mit langer Akkulaufzeit, schlankem Aussehen, schnellem Bootvorgang und umfangreichen Office-Funktionen überzeugen. Das Folio 13 misst 1,8 × 31,85 × 22,02 cm; der Bildschirm besitzt eine Diagonale von 33,7 cm/13,3 Zoll. Der Akku hält laut Hersteller mindestens 1000 Ladezyklen aus; eine Akku-Ladung soll bis zu neun Stunden durchhalten. Insgesamt wiegt das Gerät 1,49 Kilogramm. Vorinstalliert sind einige gängige Programme wie Skype und das Betriebssystem Windows 7 Pro 64-bit.


Zur Hardware gehören ein Intel Core i5 Dual-Core-Prozessor der zweiten Generation mit Intel HM65 Chipsatz, 4 GB DDR3 PC3-Arbeitsspeicher mit einer Frequenz von 1600 Megahertz, eine SSD (mSATA) mit einer Speicherkapazität von 128 Gigabyte sowie eine HD-Grafik-3000-Grafikkarte von Intel. Zur Ausstattung zählen noch ein USB 2.0-Anschluss sowie ein USB 3.0-Anschluss, Kopfhörer, eine 1,3 Megapixel Webcam, Mikrofon und ein beleuchtetes Backlit Keyboard mit HP Imagepad. Optional ist ein TPM Embedded Security Chip.

Mit der Intel Rapid Start Technologie soll das Arbeiten mit dem Ultrabook ökonomischer werden. Aufgrund dessen soll das Folio 13  schneller starten und weniger Energie verbrauchen, wenn er gerade nicht benutzt wird.

Das HP Business Ultrabook Folio 13 ist ab Februar 2012 für 1069 Euro im Handel erhältlich. HP gibt ein Jahr Hersteller-Garantie inklusive Abhol- und Lieferservice.



Montag den 30.01.2012 um 16:16 Uhr

von Matthias Buchta

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1318178