30486

Sehnenscheidenentzündung als Berufskrankheit anerkannt

21.11.2006 | 09:51 Uhr |

Ein Göttinger Gericht hat eine Sehnenscheidenentzündung bei einer Computernutzerin als berufsbedingte Erkrankung anerkannt.

Eine Sehnenscheidenentzündung nach jahrelanger Computerarbeit muss als Berufskrankheit anerkannt werden, berichtet das Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber" . Das Verwaltungsgericht Göttingen hat einer Beamtin des gehobenen Dienstes entsprechend Recht gegeben. Die Frau erledigte rund 90 Prozent ihrer Arbeit am Rechner. Sie erlitt eine Sehnenscheidenentzündung der rechten Hand, die sich trotz Therapie nicht besserte. Da eine andere Ursache nicht erkennbar sei, so das Gericht, komme nur eine Berufskrankheit in Betracht.

(Aktenzeichen: 3 A 38/05)

0 Kommentare zu diesem Artikel
30486