74194

Sehen, hören, fühlen: Ambx von Philips soll PC-Spiele realistischer machen

27.08.2007 | 12:20 Uhr |

Die Entwickler von Philips haben sich zum Ziel gesetzt, PC-Spiele noch realistischer zu machen. Allerdings setzt die Technologie Ambx nicht an der Grafik an, sondern soll die Umgebung beim Spieler derart an das Spielgeschehen anpassen, dass Gamer noch tiefer in die Spielewelt eintauchen.

Wie real sind PC-Spiele? Derzeit lässt sich dies anhand von zwei Punkten bewerten: Grafik und Sound. Ambx von Philips geht hier noch einen Schritt weiter - sehen, hören und fühlen lautet hier die Devise . Wer Ambilight kennt, kennt auch schon eine der wichtigsten Komponenten von Ambx. Wie bei den Fernsehern wird auch bei Ambx mit Hilfe von LED-Lampen der Hintergrund hinter dem Bildschirm und an den Seiten auf die vorherrschenden Farben des Spiels angepasst. In abgedunkelten Räumen trägt bereits dieser Effekt in der Tat zu einem stimmigeren Gesamtbild bei. Rund 16 Millionen Farben lassen sich laut Philips über die LEDs darstellen.

Doch Ambx bietet noch weitere Funktionen. Dazu gehören ein 2.1-Soundsystem mit insgesamt 160 Watt Leistung, eine Handauflage mit Vibrationsfunktion sowie zwei Lüfter, die mit bis zu 5000 U/min dem Spieler Luft zufächeln. Über die Lüfter kann beispielsweise der Fahrtwind bei einem Rennspiel oder die Luftströmung bei einem Sprung in die Tiefe simuliert werden.

Laut Georg Wilde, Manager Media Relations bei Philips, ist die Integration der Ambx-Technik in die jeweiligen Spiele nicht sonderlich aufwendig. Der Code ähnle dabei herkömmlichen HTML. Per Patch könnten auch ältere Spieletitel fit für Ambx gemacht werden. Ein entsprechendes Logo auf den Spieleverpackungen wird dabei auf die Kompatibilität hinweisen.

Bereits jetzt unterstützen Titel von Codemasters (Overlord), THQ (Supreme Commander), Gas Powered Games, Kuju, Introversion, Revolution, Sumo Digital und Rivers Run Red Ambx, weitere Hersteller sollen mittelfristig folgen.

Kommen wir zum unerfreulichen Teil - den Preis. Das System ist in drei Varianten erhältlich: Als Starter Kit (nur LED-Beleuchtung, 199 Euro), als Progamer Kit (LEDs und Sound, 299 Euro) sowie als Premium Kit (LEDs, Sound, Lüfter und Vibrationsauflage, 399 Euro).

0 Kommentare zu diesem Artikel
74194