136824

Sega schreibt höhere Verluste

24.11.2000 | 17:23 Uhr |

Das Geschäft mit der Computerspielkonsole Dreamcast wird für die japanische Sega zum Albtraum. Nach hohen Verlusten im ersten Halbjahr nahm die Sega Enterprises Corp. am Freitag erneut ihre Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr 2000 (bis Ende März 2001) zurück.

Das Geschäft mit der Computerspielkonsole Dreamcast wird für die japanische Sega zum Albtraum. Nach hohen Verlusten im ersten Halbjahr nahm die Sega Enterprises Corp. am Freitag ihre Prognosen für das gesamte Geschäftsjahr 2000 (bis Ende März 2001) erneut zurück. Nun werde ein Verlust vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 18,1 Milliarden Yen (rund 381 Millionen Mark) erwartet, berichtete Sega in Tokio.

Erst im Oktober hatte das Unternehmen die Erwartung von 2,6 Milliarden Yen Gewinn (54 Millionen Mark) auf einen Verlust von 16,8 Milliarden Yen (354 Millionen Mark) korrigiert.

Die Umsatzerwartung von 320 Milliarden Yen (rund 6,7 Milliarden Mark) für das Gesamtjahr werde beibehalten, hieß es. Für das Nettoergebnis rechne Sega nun mit einem Verlust von 23,6 Milliarden Yen (knapp 500 Millionen Mark). (PC-WELT, 24.11.2000, dpa/ pk)

PC-WELT Report: Alle Details zur Playstation 2

Gratis-Downloads zur Playstation 2 (PC-WELT Online, 24.11.2000)

Rummel um Playstation 2 (PC-WELT Online, 22.11.2000)

Ist die Playstation ein Computer? (PC-WELT Online, 03.11.2000)

Geld verdienen mit der Playstation 2 (PC-WELT Online, 28.10.2000)

Playstation 2 Verkaufsstart (PC-WELT Online, 26.10.2000)

Playstation 2 Ende Oktober (PC-WELT Online, 11.05.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
136824