109530

Seewald gegen Seewald

04.01.2001 | 12:52 Uhr |

Wer bekommt Recht, wenn eine Gemeinde "ihre" Domain einem Privatmann entreißen will, der ebenfalls "Seewald" heißt? Die Schwarzwald-Gemeinde geht in rüdem Ton und mit juristischen Drohungen gegen den Privatmann vor, der die Domain jedoch seit Jahren nutzt und sich zu Unrecht mit dem Vorwurf des Domain-Grabbings konfrontiert sieht.

Maik G. Seewald ist sich keiner Schuld bewusst, als er Anfang Oktober von der Gemeinde Seewald zur "Freigabe der Internet-Adresse seewald.de" aufgefordert wird, die er seit 1996 betreibt. Offensichtlich um den 36-jährigen Software-Ingenieur einzuschüchtern hat die Gemeinde noch einen Auszug zum Thema "Domain-Grabbing" beigelegt.

"Ich habe keine Absicht, die Domain zu verkaufen" verteidigt sich Maik Seewald gegenüber der PC-WELT. "Meine Site dient hauptsächlich als Netzwerk für Entwickler und bietet Informationen zum Internet/Intranet und E-Commerce. Daneben habe ich einige private Seiten gehostet, die sich mit Fotografie beschäftigen."

Obwohl der Privatmann Seewald seinen Standpunkt darlegt und Kollegen auch Partei für ihn ergreifen, legt die 2500-Seelen-Gemeinde Mitte Dezember nach: Dem Software-Ingenieur aus Dresden flattert per Einschreiben eine bis zum 28.12.2000 terminierte Unterlassungserklärung für die Domain ins Haus, verbunden mit der Forderung, die Domain bis 31.3.2001 an die Gemeinde Seewald zu übergeben.

Der Termin für die Unterlassungserklärung ist mittlerweile verstrichen. Jetzt prüft die beschauliche Gemeinde im Schwarzwald, ob sie gegen den Domaininhaber vorgehen wird, so die Auskunft ihres Bürgermeisters Ernst Schebetka gegenüber der PC-WELT. Innerhalb von 14 Tagen will die Gemeinde ihre Entscheidung fällen.

Von den ursprünglichen Vorwürfen will der Bürgermeister jedoch bereits nichts mehr wissen: "Das hat ein Mitarbeiter etwas direkt formuliert", relativierte er im Gespräch mit der PC-WELT. Schebetka sieht dennoch gute Erfolgsaussichten für eine Klage, betont aber andererseits, ihm liege nichts an einer gerichtlichen Auseinandersetzung.

Zu einer friedlichen Lösung nach dem Muster von "www.gemeinde-seewald.de" konnte sich die Gemeinde mit den soeben erwachten Internet-Ambitionen jedoch noch nicht durchringen. "Die meisten Surfer würden uns doch unter seewald.de suchen", vermutet Schebetka. (PC-WELT, 04.01.2001, kk)

PC-WELT Ratgeber: Die eigene Web-Adresse

Neue Top-Level-Domains provozieren Ärger (PC-WELT Online, 29.12.2000)

gerhard-schroeder.de in Hand der Opposition (PC-WELT Online, 27.12.2000)

Time Warner gewinnt Streit um Harry-Potter-Websites (PC-WELT Online, 21.12.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
109530