188414

Sechs Monate Haft für Hacker

23.09.2000 | 22:09 Uhr |

Mit sechs Monaten Jugendhaft muss ein 16 Jahre alter Hacker aus Miami für Einbrüche in Computersysteme des US-Verteidigungsministeriums und der Weltraumbehörde NASA büßen.

Mit sechs Monaten Jugendhaft muss ein 16 Jahre alter Hacker aus Miami für Einbrüche in Computersysteme des US-Verteidigungsministeriums und der Weltraumbehörde NASA büßen.

Wie US-Medien am Freitag berichteten, ist es das erste Mal, dass ein Minderjähriger in den USA wegen Hacker-Attacken ins Gefängnis gesteckt wird. Ein Vertreter der Bundeskriminalpolizei FBI sagte, die Strafe sei eine Lehre: "Wer in Computer der Regierung eindringt, muss dafür bezahlen."

Jonathan James - im Internet bekannt unter dem Hacker-Namen "cOmrade" - hatte gestanden, 3.300 Mails einer Pentagon-Abteilung mit sensiblem Inhalt gelesen und Informationen aus 13 NASA-Rechnern gestohlen zu haben. Dazu gehörten auch Daten über die Internationale Raumstation ISS, wie das Justizministerium bestätigte.

Jonathan benutzte einen Computer in seinem Zimmer daheim für seine "Operationen". Zu seinen Opfern gehörte eine Abteilung im Verteidigungsministerium, die für die Verringerung nuklearer, biologischer und chemischer Bedrohungen zuständig ist. Wie der "Miami Herald" berichtete, fanden sich in den Mails aber keine "spannenden Informationen".

Der Vater des Jungen sagte demnach, Jonathan habe die Botschaften so lange gelesen, bis sie ihm zu langweilig geworden seien. Den Bundesbehörden war das anscheinend egal: Bereits im Januar hatten bewaffnete Beamte unter strengster Geheimhaltung eine Razzia im Elternhaus durchgeführt und den Jungen vorübergehend festgenommen. (PC-WELT, 23.09.2000, dpa/ mp)

Hacker verhaftet (PC-WELT Online, 23.09.2000) #

Pro-Napster-Attacke (PC-WELT Online, 16.08.2000)

15-jähriger Hacker bald vor Gericht (PC-WELT Online, 04.08.2000)

Hacker löscht Kundendaten (PC-WELT Online, 03.08.2000)

Hacker-Attacke auf NASA-Computer (PC-WELT Online, 14.07.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
188414