87410

Sechs Millionen Deutsche wollen neuen TV kaufen

Rund sechs Millionen Deutsche wollen sich in den nächsten zwölf Monaten einen neuen Fernseher zulegen. Hoch im Kurs stehen dabei Flachbildschirme. Dies ergab eine Umfrage des Magazins "Stern" anlässlich der IFA. Zudem zeigte die Untersuchung, dass der PC bereits bei vielen Anwendern als Media-Player im Wohnzimmer genutzt wird.

Rund sechs Millionen Deutsche wollen sich in den nächsten zwölf Monaten einen neuen Fernseher zulegen. Etwa jeder zweite mögliche Käufer (3,2 Millionen) wird sich dabei wahrscheinlich für einem LCD- oder Plasma-Fernseher entscheiden. Das geht aus einer Studie der in Hamburg erscheinenden Zeitschrift " Stern " hervor, die zum Start der Internationalen Funkausstellung in Berlin (2. bis 5. September) veröffentlicht wurde. Die bekannteste Marke bei TV-Geräten ist der Umfrage zufolge Philips, gefolgt von Grundig, Sony, Panasonic, Loewe, Sharp und Samsung. Befragt wurden 2000 Personen.

Die Umfrage zeigt außerdem, dass der Computer von vielen schon als Multimedia-Player im Wohnzimmer genutzt wird: Rund 4 Millionen der insgesamt 31,6 Millionen Computerbesitzer spielen Musikdateien vom Rechner über die HiFi-Anlage ab. 2,6 Millionen Nutzer lassen Filme vom Computer auf dem Fernseher laufen. Videospiele sind bei fast 13 Millionen Deutschen beliebt. Mit PC-Spielen beschäftigen sich fast neun von zehn Spielern, mit Video-Spielkonsolen mehr als jeder dritte Spieler und mit Handy-Spielen rund ein Viertel der Spielfans.

Auch bei den Digitalkameras ist die Nachfrage bei weitem noch nicht befriedigt: Obwohl jeder Vierte über 14 Jahre schon eine digitale Fotokamera hat, geben 15,6 Millionen Deutsche an, sich möglicherweise eine digitale Kompaktkamera kaufen zu wollen. 7,5 Millionen erwägen sogar, eine digitale Spiegelreflexkamera zu kaufen. Bekannteste Foto-Marken sind Kodak, Polaroid, Canon, Fuji und Nikon.

0 Kommentare zu diesem Artikel
87410