1764360

Seagate-SSD soll 12 Gb/s Datendurchsatz schaffen

07.05.2013 | 16:35 Uhr |

Besonders schnell, besonders energiesparend, besonders flach - Seagate bringt mehrere neue SSDs auf den Markt.

Der Festplattenhersteller Seagate steigt massiv in den SSD-Markt ein. Die Seagate 600 SSD soll Daten mit bis zu 6 Gigabit pro Sekunde übertragen. Die SSD soll in mehreren Bauhöhen erhältlich und damit das ideale Notebook-Upgrade sein. Unter den Höhen befindet sich mit 5 mm auch eine besonders schlanke Bauweise, die sich für sehr dünne Laptops eignen soll. Der Speicher kommt mit einer Kapazität von 480 Gigabyte.

Die Seagate 600 Pro SSD verspricht hingegen schnelle Datenübertragungen bei geringem Energieverbrauch. Sie soll sich etwa für Server eignen. Typischerweise verbrauche sie 2,8 Watt, auch dank cleverer Energiesparmechanismen, verspricht Seagate.

Mit der Seagate 1200 SSD dreht Seagate an der Geschwindigkeit - sie soll Daten mit bis zu 12 Gigabit pro Sekunde übertragen. Während es die beiden erstgenannten SSDs in 2,5 Zoll geben wird, ist die 1200 zusätzlich in 1,8 Zoll geplant. Der maximale Speicherplatz betrage 800 GB.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1764360