26938

Nividia entlässt 360 Mitarbeiter

19.09.2008 | 10:22 Uhr |

Der Grafikchip-Hersteller Nvidia will bis Ende Oktober 2008 360 Mitarbeiter entlassen. Dies entspricht rund 6,5 Prozent der gesamten Belegschaft. Als Begründung gab das Unternehmen das derzeit schwierige Marktumfeld an.

Kahlschlag bei Nivdia : Um weiter in strategische Wachstumsfelder investieren zu können, will das Unternehmen bis Ende Oktober 360 Mitarbeiter (6,5 Prozent der Belegschaft) entlassen. Die betroffenen Personen sollen Abfindungszahlungen erhalten, zudem will das Unternehmen die Ex-Mitarbeiter bei der suche nach einem neuen Job unterstützen. Für die Ausgaben in Zusammenhang mit den Entlassungen will Nvidia im dritten Quartal 2009 zwischen 7 und 10 Millionen US-Dollar zurückstellen.

"Unsere heutige Entscheidung war schwierig, aber in Anbetracht der derzeitigen Marktbedingungen notwendig. Trotz der Reduzierung werden wir weiterhin in ausgewählte Wachstumsbereiche investieren (...) Wir reagieren schnell, um unsere Wettbewerbsposition zu stärken und unsere Finanzen zu stabilisieren", sagte Jen-Hsun Huang, Präsident und CEO von Nvidia.

Die Bekanntgabe der Entlassungen erfolgte rund einen Monat, nachdem Nvidia bekannt gab, im zweiten Quartal 196 Millionen Dollar zurück stellen zu müssen . Damit sollen die Kosten für fehlerhafte Nvidia-Chips abgedeckt werden, die in Laptops von Hewlett-Packard und Dell verbaut wurden. Ob die Entlassungswelle mit den Kosten für die fehlerhaften Chips zusammenhängt, teilte Nvidia nicht mit.

0 Kommentare zu diesem Artikel
26938