18034

Schwere Zeiten für Nvidia: ATI bringt drei neue Grafikchips

24.10.2002 | 12:03 Uhr |

ATI stellt drei abgespeckte Versionen des amtierenden Grafik-Champions Radeon 9700 Pro vor und erhöht so den Druck auf den Erzrivalen Nvidia. Die neuen Chips - Radeon 9700, 9500 Pro und 9500 - positioniert ATI in Sachen Preis und Leistung gegen Nvidias Geforce-4-Ti-Familie. PC-WELT nennt Ihnen die Details zu den neuen Grafikchips und sagt Ihnen auch, warum sich Nvidia warm anziehen muss.

ATI stellt drei abgespeckte Versionen des amtierenden Grafik-Champions Radeon 9700 Pro vor und erhöht so den Druck auf den Erzrivalen Nvidia. Die neuen Chips - Radeon 9700, 9500 Pro und 9500 - positioniert ATI in Sachen Preis und Leistung gegen Nvidias Geforce-4-Ti-Familie.

Bis auf punktuelle Kastrationen bieten die drei Neuzugänge alle technischen Merkmale des Radeon 9700 Pro: Dual-400-Megahertz-RAM-DAC, AGP-8x-Schnittstelle und die komplette Palette der 3D-Funktionalität wie etwa Direct-X-9-Unterstützung.

Derzeit planen die Firmen 3Dconnect, Gigabyte, Hercules und Sapphire, ab Mitte November Karten mit den neuen Chips anzubieten.

PC-WELT nennt Ihnen die Details zu den neuen Grafikchips und sagt Ihnen auch, warum sich Nvidia warm anziehen muss.

0 Kommentare zu diesem Artikel
18034