61702

Schummelt Microsoft ?

20.07.2000 | 20:07 Uhr |

Die von Microsoft Anfang der Woche veröffentlichten Zahlen zu Kunden- und -Traffic des Microsoft Network (MSN) haben Kritiker auf den Plan gebracht.

Die von Microsoft Anfang der Woche veröffentlichten Zahlen zu Kunden- und -Traffic des Microsoft Network (MSN) haben Kritiker auf den Plan gebracht. Informationen des US-Infodienstes Newsbytes zufolge bemängeln Analysten die Angaben als irreführend und beschönigend.

Microsoft hatte angegeben, das Network habe im Zeitraum von April bis Juni 800.000 Neukunden gewinnen können und damit seinen Kundenstamm auf drei Millionen ausgedehnt. Kritiker haben nun darauf hingewiesen, dass MSN im selben Zeitraum jedoch auch zahlreiche Kunden verloren hat: Der Dienst habe im April 2,5 Millionen Kunden verzeichnet, was einen Verlust von 300.000 indiziert und die Zahl der neu hinzugekommenen Kunden auf 500.000 verringert. Zudem sei schon im Januar von 2,5 Millionen MSN-Abonnenten gesprochen worden.

Analysten bezweifeln auch Microsofts Behauptung, mit seinen kostenlosen Online-Angeboten AOL und Yahoo überrundet zu haben. Der Redmonder Riese hatte angegeben, im Juni 201 Millionen Surfer auf der MSN.com-Site gezählt zu haben. Die Microsoft-Site wäre damit das meist besuchte Online-Angebot der Welt. MSN ist im Portal-Rennen sicher vorn dabei, erklärte Forrester-Analyst Chris Charron. Ich glaube auch, dass Microsoft in der Lage ist, AOL und Yahoo herauszufordern. Doch Yahoo und AOL liegen deutlich an der Spitze. (PC-WELT, 20.07.2000, jas)

Microsoft mit Rekordgewinn (PC-WELT Online, 19.7.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61702