16176

Schuh-Power fürs Handy

28.06.2000 | 21:06 Uhr |

Mobiltelefone und Handhelds sollen künftig über Strom betrieben werden, der beim Laufen mit speziellen Schuhsolen und -absätzen erzeugt wird. Informationen der US-Techzine Wired zufolge werden in der Wüste Afrikas derzeit zwei Prototypen des Strom erzeugenden Schuhwerks getestet.

Mobiltelefone und Handhelds sollen künftig über Strom betrieben werden, der beim Laufen mit speziellen Schuhsolen und -absätzen erzeugt wird. Informationen der US-Techzine Wired zufolge werden in der Wüste Afrikas derzeit zwei Prototypen des Strom erzeugenden Schuhwerks getestet.

Zum Einsatz kommen dabei Schuhsolen aus piezoelektrischem Material, die unter Druckeinwirkung Elektrizität erzeugen. Die piezoelektrische Aufladung wird in eine geringe Menge Strom umgewandelt, mit der etwa ein Mobiltelefon aufgeladen werden kann. Eine andere Stromerzeugungstechnik basiert auf einem in den Schuhabsatz integrierten Mini-Dynamo, der bei jedem Auftreten angetrieben wird und damit Strom erzeugt. Beide Techniken sollen in Zukunft zwischen einem und drei Milliwatt Strom erzeugen, was nach Expertenangaben für den Betrieb zahlreicher Geräte ausreichen wird.

Der Entwickler der Elektro-Schuhe, Trevor Baylis, testet beide Technologien derzeit bei einem 100-Meilen-Wohltätigkeitsmarsch durch die afrikanische Wüste. Zur Vermarktung der Elektro-Schuhwerks hat er die Electric Shoe Company gegründet, über die Technologien an Schuhhersteller lizensiert werden soll. "Wir wollen das Intel der Schuhindustrie sein", erklärte der Managing Director das Firmenziel. (PC-WELT, 28.06.2000, jas)

0 Kommentare zu diesem Artikel
16176