10.09.2008, 13:25

pte

Schrifterkennung

Digitaler Schreibstift erleichtert mobile Datenerfassung

Das US-Unternehmen Adpax ist spezialisiert auf digitale Schreibstifte und hat auf der DEMO-Konferenz in San Diego mit Capturx sein aktuellstes Produkt vorgestellt.
Die Capturx-Software ermöglicht es, handschriftliche Notizen, die mit dem digitalen Schreibwerkzeug niedergeschrieben wurden, direkt in eine Excel-Tabelle zu übertragen. Mithilfe der Software wird eine spezielle Excel-Tabelle erstellt, die der User ausdrucken und als Vorlage für seine Aufzeichnungen verwenden kann. Der digitale Stift registriert das Geschriebene und überträgt es in ein Dokument der Tabellenkalkulationssoftware.
"Kernstück der Lösung ist der digitale Stift, der mit einem Sensor ausgestattet ist, um die Bewegungen des Schreibwerkzeuges zu verfolgen und zu speichern", erklärt Deanna Leung-Madden, Sprecherin von Adpax. Über eine Verbindung zum Computer via Bluetooth werden die auf diese Weise erfassten Daten an die Software weitergegeben und somit digitalisiert. "Die handschriftlichen Notizen werden schließlich automatisch in die korrekten Tabellen eingefügt und stehen somit sofort zur Speicherung bzw. Weiterverbreitung innerhalb des Unternehmens zur Verfügung", so Leung-Madden.
Im Zeitalter der digitalen Verarbeitung von Informationen steht am Ende die Vision des papierlosen Büros. "Das existiert jedoch nicht", meint Chris Shipley, Veranstalter der DEMO-Konferenz. "Menschen sehen die Arbeit mit dem traditionellen Papier und Schreibstift nach wie vor als komfortabler an", ist er überzeugt. Vor allem im Außendienst würde diese Art der Aufzeichnung von Informationen der direkten Eingabe in einen Rechner vorgezogen. Die elektronische Verarbeitung mithilfe von PDAs oder Tablet-PCs werde Papierformulare zur Erfassung von Daten noch lange Zeit nicht ablösen, ist auch Ken Schneider, CEO von Adpax überzeugt.
Die Adpax-Technologie schaffe hier die optimale Brücke zwischen der komfortablen und gewohnten Aufzeichnung und der sofortigen elektronischen Verarbeitung. Die Software des Unternehmens aus Seattle ist zugeschnitten auf die Zusammenarbeit mit Programmen aus Microsofts Office-Suite sowie OneNote und anderen Applikationen im Bereich industrieller Computerprogramme. Spezielle Formvorlagen helfen dem User, die Formatierung für eine korrekte Übernahme in die Software einzuhalten. Als Anwendungsgebiet nennt das Unternehmen vor allem Mitarbeiter im Außendienst. "Das geht von Architekten über Bauarbeiter hin zu Ziviltechnikern, Logistikmitarbeitern oder Soldaten. Journalisten oder Polizisten können unsere Produkte ebenso nutzen, um unterwegs ihre Aufzeichnungen zu Papier zu bringen und anschließend sofort elektronisch abspeichern zu können", sagt Leung-Madden. (pte/jp)
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

126398
Content Management by InterRed