171550

Schon bald Athlon 4 mit 1,5 Gigahertz?

05.07.2001 | 11:52 Uhr |

AMD hat eine modifizierte Roadmap veröffentlicht. Die Palomino-Prozessoren werden demnach etwas später als zunächst geplant erscheinen. Dafür wird in der Zwischenzeit wahrscheinlich ein Athlon 4 mit 1,5 Gigahertz veröffentlicht.

AMD hat eine modifizierte Roadmap veröffentlicht Die Palomino-Prozessoren werden demnach etwas später als zunächst geplant erscheinen. Laut der alten Roadmap war die Veröffentlichung für Anfang des zweiten Quartals 2001 geplant. Jetzt sollen die Prozessoren erst im Lauf des zweiten Quartals erscheinen.

Grund für diese Verzögerung könnte sein, dass AMD die Palomino-CPUs mit einer höheren Einstiegs-Taktrate auf den Markt bringen will. Ursprünglich sollten die Palominos zu Beginn mit einer Taktrate von kleiner gleich 1,53 Gigahertz erscheinen. Nachdem Intel bereits jetzt Pentium-4-Prozessoren mit 1,8 Gigahertz vorgelegt hat und die P4-Variante mit zwei Gigahertz schon angekündigt hat, könnte es sein, dass AMD mit den Palominos in Zugzwang geraten ist.

Demnach könnte also AMD die Einführung des Palominos verzögern, um ihn gleich mit einer höheren Taktrate auf den Markt zu bringen. In der Zwischenzeit mehren sich die Hinweise, dass AMD noch vor der Veröffentlichung der ersten Palomino-Prozessoren einen Athlon 4 mit 1,5 Gigahertz anbieten wird, der noch auf dem alten Thunderbird-Kern basiert. Laut der russischen Website Xbitlabs führen mehrere Großhändler diese CPU bereits in ihren Preislisten.

Interessant ist auch die Tatsache, dass AMD auch Durons für Billig-Server-PCs veröffentlichen wird, die auf dem Morgan-Kern basieren. Diese sollen zeitgleich mit den Palomino-Prozessoren für Desktop-PCs erscheinen und ab einer Taktrate von 900 Megahertz erhältlich sein. Im ersten Quartal sollen diese Prozessoren von Prozessoren mit dem Appaloosa-Kern abgelöst werden, die in der 0,13-Mikron-Technologie gefertigt werden.

Die Prozessoren für High-End-Server werden dagegen nicht wie ursprünglich angekündigt auf dem Palomino-Kern basieren, sondern auf dem Thoroughbred- und Barton-Kern.

Die Hammer-Reiher, die im zweiten Quartal 2002 ihre Premiere feiern wird, ist nun in zwei statt drei Typen unterteilt. Neben den bereits angekündigten Server-CPUs, basierend auf den Sledgehammer- und Clawhammer-Kern, wird es nach den neuen Plänen auch eine Desktop-Variante des Clawhammer geben.

Rechts von dieser Nachricht finden Sie die neue Roadmap (oben) und die alte Roadmap (unten).

Supercomputer mit AMD-Athlons stürmt Top-Liste (PC-WELT Online, 03.07.2001)

AMD & Intel: Kampf um den schnellsten Mobile-Prozessor (PC-WELT Online, 28.06.2001)

AMD Athlon: Bei 1,6 GHz ist dieses Jahr Schluss (PC-WELT Online, 19.06.2001)

Blutet AMD finanziell aus? (PC-WELT Online, 12.06.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
171550