188602

Schokoduft beim Online-Shopping

23.05.2000 | 22:05 Uhr |

Beim Online-Süßwarenhändler e-Candy können die Kunden künftig per Mausklick an den im Netz angebotenen Schleckereien schnuppern. Möglich macht es ein Verfahren von DigiScents, mit dem sich Gerüche digitalisieren lassen.

Online-Süßwarenhändler e-Candy möchte seinen Kunden das Online-Shoppen noch ein bisschen mehr versüßen: Naschkatzen können künftig per Mausklick an den im Netz angebotenen Schleckereien schnuppern. Wie die „New York Times“ berichtet, will Web-Shop ein Verfahren der Internet-Firma DigiScents einsetzen, mit dem sich Gerüche digitalisieren lassen.

DigiScents „iSmell“-Gerät kann digitalisierte Düfte von bestimmten Produkten über eine Geruchsdatei einlesen und aus einer Palette von 128 verschiedenen Chemikalien zusammenmixen. Mittels eines kleinen Ventilators am Rechner wird das jeweilige Cyber-Aroma dann in der Luft verteilt. DigiScents hat bereits Tausende Gerüche eingelesen und in einer Datenbank gespeichert. Interessierte Hersteller können sich die digitalisierten Duft-Aromen für ihre Produkte lizensieren lassen.

„Süßigkeiten sind eine äußerst sinnliche Erfahrung“, begründet e-Candy-Präsident James Griffin die Kooperation mit dem Duft-Unternehmen. „Deshalb sollen unsere Kunden endlich die Möglichkeit haben, das Aroma von Fruchtgelee, Schokolade oder sauren Gummizungen riechen zu können.“

Nach Angaben von DigiScents soll in Zukunft nahezu alles im Internet „riechbar gemacht“ werden - auch Computerspiele, elektronische Grußkarten oder Reisebroschüren. Das iSmell-Gerät soll Ende des Jahres auf den Markt kommen. Der Verkaufspreis wird voraussichtlich zwischen 50 und 200 Dollar liegen.

Auch Konsumgüter-Multi Procter & Gamble will das Gerät einsetzen. Der Großkonzern erreicht mit einer Palette von rund 300 Produkten - darunter Pampers, Vidal Sassoon oder Old Spice - rund fünf Milliarden Kunden. (PC-WELT, 23.05.2000, jas)

Gerüche via Datenleitung (PC-WELT Online, 3.5.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
188602