173260

Das neue LG Chocolate im Video

Nach ersten, geheimnisvollen Fotos und einer blumigen Ankündigung verrät nun ein Video mehr über das neueste Chocolate-Handy von LG Electronics. Der kurze Film bestätigt auch die technischen Details des neuesten Modells der Black-Label-Serie, die kurz vorher im Internet verbreitet wurden. Nur der Name bleibt weiterhin ein Geheimnis.

Nach einem ersten Versuch mit Touchscreens aus Glas beim LG Secret (KF750), setzt der südkoreanische Hersteller mit dem neuesten Ableger der Schoko-Modelle komplett auf die Bedienung über ein berührungsempfindliches Display. Das hat tatsächlich ein Kinoformat von 21 zu 9 und wird von kratzfestem, getempertem Glas geschützt. Die Auflösung soll 800x345 Pixel betragen.

Das Handy wird über die Würfel-Oberfläche S-Class-UI bedient, die LG erstmals auf dem KM900 Arena vorstellte. Sie unterstützt Multitouch, der Nutzer kann sie wie das System vom iPhone mit mehreren Fingern gleichzeitig bedienen. Das scheint aber nur in einigen Anwendungen zu funktionieren, etwa Google Maps oder dem Browser.

Außerdem hat das vierte Chocolate dem Video zufolge HSDPA mit einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde, dazu WLAN, A-GPS und einen Standardanschluss für Kopfhörer. Die Kamera auf der Rückseite hat eine Optik von Schneider-Kreuznach, Autofokus und einen Xenon-Blitz. Früheren Informationen zufolge soll sie eine Auflösung von von 5 Megapixel haben, was im Video allerdings nicht erkennbar ist.

Es ist verwirrend, dass unterschiedliche Designs für die Kamera gezeigt werden. Ist die ganze Geräterückseite zu sehen, scheint die Kamera unauffällig in das Gerät integriert zu sein. Das Blitzlicht befindet sich unterhalb der Linse. In der Nahaufnahme sieht man plötzlich einen deutlich abgesetzten Block im Metalldesign mit einem Blitz oberhalb der Optik.

Es gibt weitere Hinweise, die Zweifel an der Echtheit des Videos aufkommen lassen. Das Video ist nicht offiziell von LG sondern von einem Youtube-Mitglied mit dem Namen pashtetgeo. Er verwendet außerdem die Projektbezeichnung BL40, die aus den XML-Dokumenten stammt, die auf der Website von LG veröffentlicht wurden. Andererseits ist das Video viel zu gut gemacht, um von einem Hobby-Grafiker in wenigen Stunden erstellt worden zu sein.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
173260