1256002

Schnurlos-Headset tankt Sonne

06.05.2008 | 16:23 Uhr |

Das BHS 603 Sun von Iqua stellt drahtlose Verbindungen mit Bluetooth-Geräten her und verfügt über Solarzellen zur zusätzlichen Stromversorgung des Geräts.

Iqua kündigt das Bluetooth-Headset BHS 603 Sun an. Das Gerät unterstützt die Bluetooth-Spezifikation 2.0 EDR sowie die BT-Profile Handsfree 1.0 und Headset 1.1. Es besitzt Solarzellen, die das Gerät tagsüber automatisch aufladen. Laut Hersteller soll die Bürobeleuchtung ausreichen, die Sprech- und Standby-Zeit nahezu unbegrenzt zu verlängern. Das ist besonders praktisch, wenn keine Steckdose in der Nähe ist oder das Headset im Outdoor-Bereich eingesetzt wird. Ansonsten beziffert Iqua die Sprechzeit auf bis zu 12 Stunden.

Als Akku kommt ein Lithium-Polymer-Modell mit 3,7 Volt und 110 Milliamperestunden zum Einsatz. Als Chipsatz dient ein CSR-BC04-Audio-ROM. Bis zu 8 Geräte sollen sich mit dem Gerät pairen lassen können. Die Ohrhörer-Mikrofon-Kombi misst 48 x 25 x 12 Millimeter und ist 14 Gramm leicht. Iqua will das BHS 603 Sun Mitte Mai für rund 80 Euro in den Handel bringen. Das Paket beinhaltet das Headset, einen Ohrbügel, 2 verschieden große Ohrstöpsel sowie ein Ladegerät und ein Trageband.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256002