Schnittstelle

USB 3.0 bald auch für Smartphones und Tablet-PCs

Montag den 09.01.2012 um 20:04 Uhr

von Michael Söldner

© usb.org
Noch in diesem Jahr sollen erste Tablet-PCs und Smartphones mit einer Schnittstelle für USB 3.0 auf den Markt kommen.
Auf der CES 2012 hat das USB Implementers Forum angekündigt, dass schon bald erste Tablets und Smartphones mit einer MicroUSB-Schnittstelle für den neuen Standard 3.0  im Handel erhältlich sein werden. Damit würden schnellere Datenübertragungen zwischen mobilen Geräten und PCs möglich, die schon länger mit einem Anschluss für USB 3.0 angeboten werden.

Die tatsächlichen Transferraten sollen bei 100 Megabytes pro Sekunde liegen, die bislang zum Einsatz kommende USB-2.0-Technologie ist deutlich langsamer . Nach Angaben eines Mitarbeiters des USB Implementers Forums sollen Datenübertragungen, die bislang noch 15 Minuten dauern, künftig in einer Minute und 10 Sekunden beendet sein. Trotzdem sei die letztliche Geschwindigkeit nicht mit der eines aktuellen PCs vergleichbar, der auf maximal 5 Gigabit pro Sekunde kommen kann. Die hierfür notwendige Rechenleistung sei auf mobilen Endgeräten jedoch noch nicht nutzbar.



Der Anschluss für USB 3.0 hätte zudem einen weiteren Vorteil: Die Ladevorgänge von Tablet-PCs und Smartphones fallen damit deutlich kürzer aus, da größere Spannungen übertragen werden können. Außerdem strebt das USB Implementers Forum eine Verkleinerung der USB-Anschlüsse an, um diese auch in Ultra-Books oder Tablets integrieren zu können.

USB 3.0 nachrüsten - so nutzen Sie den schnellen Anschluss
USB 3.0 nachrüsten - so nutzen Sie den schnellen Anschluss

Montag den 09.01.2012 um 20:04 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
  • Silvester 21:06 | 10.01.2012

    Tja in der Tat ich speichere und ziehe täglich mehrer GB an Daten auf mein Smartphone :aua:

    Antwort schreiben
  • DannyL 08:40 | 10.01.2012

    USB 3.0 in mobilen Geräten

    Selten so ein Mist gelesen.

    Aus USB kommen nur 5 Volt heraus, das hat sich auch mit USB 3.0 nicht geändert, nur die Stromstärke wurde auf 900 mA fast verdoppelt.

    Im Prinzip finde ich so eine Änderung für eine erhöhte Datenübertragung nicht verkehrt, doch sollte man vorher den aktuellen Standard ausreizen.

    Ein Beispiel das Lenovo ideaPad A7 mit 16 GB Speicher schafft eine Übertragungsrate per USB von unter 4 MB/s und das für eine einzelne mehrere 100 MB große Datei.

    Antwort schreiben
1278290