Schneller und besser

iPad 3 mit Quad-Core-CPU A6 von Apple

Dienstag den 23.08.2011 um 10:44 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Apple wird beim iPad 3 den neuen Chip A6 einsetzen. Laut Analysten hat der Chip einige interessante neuen Eigenschaften.
Beim iPad 3 wird Apple den neuen selbst entwickelten A6-Chip einsetzen. Das hat am Montag Linley Gwennap, Gründer und Analyst von The Linley Group erklärt. Demnach wird der Dual-Core-Chip A5, der derzeit beim iPad 2 und beim kommenden iPhone 5 eingesetzt wird, durch den Quad-Core-Chip A6 abgelöst werden. Gwennap geht aber davon aus, dass Apple das neue iPad 3 mit dem A6-Chip frühestens im Juni 2012 ausliefern wird.

Den A5-Chip hatte Apple noch gemeinsam mit Samsung entwickelt und von Samsung herstellen lassen. Apple und Samsung befinden sich derzeit aber in einem Rechtsstreit. Daher wird der A6 vom Hersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) produziert werden. Laut den Produktionsplänen von TSMC, so Gewennap, wird mit der Produktion des A6 erst im zweiten Quartal 2012 begonnen werden.

Der neue A6 wird schneller als der A5 sein, aber dabei die gleiche Energie benötigen. Das wird unter anderem dadurch erreicht, dass der A6 im 28-Nanometer-Herstellungsprozess produziert wird. Der A5 wird dagegen im 40-Nanometer-Verfahren produziert. Trotz mehr Leistung wird die Akkuleistung des iPad 3 also vergleichbar mit der vom iPad 2 sein.

An mobilen 4-Kern-Chips für Smartphones und Tablet-PCs arbeiten auch andere Chip-Hersteller bereits. Dazu gehören beispielsweise Texas Instruments, Nvidia und Qualcomm. Bei Nvidia trägt der Quad-Core-Tegra-Chip den Codenamen "Kal El".

Dienstag den 23.08.2011 um 10:44 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1097125