Schneller surfen

50 Städte mit 100 Mbit/s am LTE-Netz der Telekom

Dienstag den 03.07.2012 um 14:51 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

50 Städte mit 100 Mbit/s am LTE-Netz der Telekom
Vergrößern 50 Städte mit 100 Mbit/s am LTE-Netz der Telekom
© iStockphoto.com/lafor
Die Deutsche Telekom hat am Dienstag bekannt gegeben, dass nunmehr 50 deutsche Städte am LTE-Netz angeschlossen sind. Neu hinzu kommen Berlin, Bochum, Bremen und Stuttgart.
Das LTE-Netz der Telekom ist weiter gewachsen. Am Dienstag gab das Unternehmen bekannt, dass LTE in vier weiteren und damit in insgesamt 50 deutschen Städten verfügbar ist. "2012 wird das LTE-Jahr und wir setzen die Erfolgsgeschichte heute unter anderem in Berlin, Bremen, Bochum und Stuttgart fort ", so Bruno Jacobfeuerborn, Technikchef der Telekom Deutschland GmbH. Bis Ende 2012 soll LTE in bis 100 Städten verfügbar sein.

Unter optimalen Bedingungen können mit LTE in Städten Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s übertragen werden (UMTS bis zu 42,2 Mbit/s). Im ländlichen Bereich wird LTE in einer Variante mit größerem Zellradius eingesetzt, die sich vor allem für die Flächenversorgung eignet. Hier beträgt die Übertragungsgeschwindigkeit bis zu 50 Mbit/s.

Folgende deutsche Städte gehören laut Angaben der Telekom derzeit zu den "Hochgeschwindigkeits-LTE-Städten":


Augsburg                                             Hanau
Berlin                                                   Hannover
Bielefeld                                               Heidelberg
Bochum                                               Heilbronn
Bonn                                                    Hildesheim
Braunschweig                                       Kaiserslautern
Bremen                                                Karlsruhe
Celle                                                    Kassel
Darmstadt                                            Koblenz
Dortmund                                             Köln
Duisburg                                              Leipzig
Düsseldorf                                           Ludwigshafen
Erfurt                                                   Mainz
Essen                                                 Mannheim
Frankfurt a. M.                                     Mönchengladbach
Freiburg                                               München
Friedrichshafen                                     Münster
Fulda                                                   Neumünster
Gera                                                    Oberhausen
Gießen                                                Oldenburg
Göttingen                                             Paderborn
Gütersloh                                             Pforzheim
Hagen                                                  Stuttgart
Halle/Saale                                           Velbert
Hamburg                                               Wolfsburg



























Dienstag den 03.07.2012 um 14:51 Uhr

von Panagiotis Kolokythas

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (3)
  • kingjon 16:57 | 03.07.2012

    Zitat: Copiegeil
    .... jaja, die Profitgier....


    Genau, bei möglichst kleiner Fläche möglichst viele Nutzer bei geringstem technischen Einsatz!
    Auf dem Lande hingegen wirds teuer, mehr Technik und im Vergleich verschwindet geringe Nutzerzahl.
    Klar das da der Gewinn zählt....

    Gruß kingjon

    Antwort schreiben
  • hufelix 16:56 | 03.07.2012

    Genehmigung?

    Wurde nicht sogar unter dieser genannten Prämisse (erst Land, dann Stadt!) die Freigabe der Frequenzen für LTE von den Behörden genehmigt?

    Antwort schreiben
  • Copiegeil 16:44 | 03.07.2012

    Was ich mich frage...

    ist, warum wieder der Ausbau in den Ballungszentren schnell vorangetrieben wird und nicht der ländliche Raum, der eigentlich für diese Funktechnik angedacht war? Sollte eigentlich ein DSL Ersatz für Orte sein, die zu weit weg sind. jaja, die Profitgier....

    Antwort schreiben
1512098