241938

Schneller & günstiger: Neuer Core 2 Duo mit FSB1333 im Test

25.06.2007 | 13:26 Uhr |

Intel hebt beim Core 2 Duo den effektiven Systemtakt auf 1333 MHz. Gleichzeitig fällt der Preis der neuen Dual-Core-Modelle rapide. Wir testen den neuen Core 2 Duo E6750, der Top-Leistung für 180 Euro bietet.

So schnell kann es gehen. Eigentlich wollte Intel seine neuen Core-2-Duo-Prozessoren mit einem Systemtakt von effektiv 1333 erst am 22. Juli 2007 vorstellen. Jetzt zieht der Hersteller zumindest ein Modell überraschend um einen Monat vor. Der neue Core 2 Duo E6750 ist bei Intel ab sofort im Angebot - für einen Kampfpreis von lediglich 180 Euro.

Der FSB1333-Doppelkerner arbeitet wie sein FSB1066-Pendant Core 2 Duo E6700 mit einer Taktfrequenz von 2,66 GHz. Als neues Feature spendiert Intel dem Core 2 Duo E6750 die TXT-Technologie. Damit unterstützt der LGA775-Prozessor Trusted Computing auf Hardware-Basis. Intels TXT war bisher unter dem Code-Namen LaGrande bekannt.

Unverändert zum Core 2 Duo E6700 greifen beim E6750 beide Kerne auf einen gemeinsamen, 4 MB großen, L2-Cache zurück. Den im 65-nm-Verfahren produzierten FSB1333-Prozessor spezifiziert Intel weiterhin mit 65 Watt TDP. Neu ist allerdings der gegenüber dem E6700 um 42 Prozent gesenkte Preis. Damit bringt Intel seinen Konkurrenten AMD noch mehr in die Bredouille. Dessen Desktop-Spitzenmodell Athlon 64 X2 6000+ ist bereits zu einem Kampfpreis von zirka 170 Euro erhältlich.

Doch AMDs Preisvorteil ist mit Intels neuem Core 2 Duo E6750 passe. Gegenüber dem E6700 konnte der 3,0-GHz-Athlon wenigstens in Teilbereichen noch konkurrieren. Welchen zusätzlichen Performance-Vorsprung dem Core 2 Duo der FSB1333 ermöglicht, finden Sie bei unserer Kollegen vom TecChannel im Artikel Schneller & günstiger: Neuer Core 2 Duo mit FSB1333 im Test .

Schneller & günstiger: Neuer Core 2 Duo mit FSB1333 im Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
241938