61280

Schneller durchs Web

Dank einer Erfindung aus dem Saarland sollen Internet-Benutzer künftig schneller im weltweiten Netz surfen können. Die neue Technik soll den Ausbau schneller Glasfaserleitungen beschleunigen und damit dafür sorgen, dass mehr Daten in der selben Zeit übertragen werden.

Dank einer Erfindung aus dem Saarland sollen Internet-Benutzer künftig schneller im weltweiten Netz surfen können. Die neue Technik soll den Ausbau schneller Glasfaserleitungen beschleunigen und damit dafür sorgen, dass mehr Daten in der selben Zeit übertragen werden, erklärte der Direktor des Leibniz-Instituts für Neue Materialien (INM), Helmut Schmidt.

Zudem sorge das Verfahren, das Schmidt als "Weltneuheit" bezeichnet, für eine wesentlich schnellere und damit billigere Produktion von Glasfaserleitungen. Die so genannten Lichtchips, die aus feinen Glasstrukturen bestehen, ließen sich damit in nur wenigen Minuten fertigen. Bislang wurden die Chips in stundenlangen Aufdampfprozessen hergestellt. Glasfaserleitungen können Daten im Vergleich zu den überwiegend eingesetzten Kupferleitungen schneller übermitteln.

Die neue Technik soll bereits in zwei Jahren eingesetzt werden. (PC-WELT, 21.07.2000, dpa/ sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
61280