26466

Schnelle Celerons in Deutschland teurer

14.11.2000 | 11:53 Uhr |

Seit gestern werden sie ausgeliefert und bei Online-Händlern kann man sie schon bestellen: die Celeron-Brüder mit 733 und 766 Megahertz. Preislich bewegen sich die beiden Prozessoren jedoch am oberen Ende des "Billig-CPU-Segmentes".

Seit gestern werden sie ausgeliefert und bei Online-Händlern kann man sie schon bestellen: die Celeron-Brüder mit 733 und 766 Megahertz. Preislich bewegen sich die beiden Prozessoren jedoch am oberen Ende des "Billig-CPU-Segmentes".

Eine Stichprobe der PC-WELT bei denjenigen Online-Händlern, die die Prozessoren im Angebot haben ergab, dass diese bereits vergriffen sind beziehungsweise bestellt werden müssen. Die Lieferzeit beträgt, nach Angaben der Händler, knapp eine Woche.

Für die Intel-Chips muss jedoch recht tief in die Tasche gegriffen werden. So wird der Celeron mit 733 Megahertz für cirka 350 Mark angeboten, der etwas schneller Celeron mit 766 Megahertz kostet um die 510 Mark. Der hohe Dollar-Kurs ist hier natürlich ein Punkt, der den Preis der Chips nach oben treibt.

Die Tatsache dass der AMD Duron 800 derzeit im Schnitt lediglich 300 Mark kostet wird der Neuerscheinung aus dem Hause Intel allerdings einen relativ schweren Stand bescheren. (PC-WELT, 14.11.2000, mp)

PC-WELT Service: Die aktuellsten CPU-Preise

PC-WELT Service: Die aktuellsten RAM-Preise

Celeron-Chips mit 733 und 766 MHz (PC-WELT Online, 13.11.2000)

AMD: Athlon besser als P4 (PC-WELT Online, 12.11.2000)

Intel baut ab jetzt 0,13 Micron-Chips (PC-WELT Online, 08.11.2000)

Kein Pentium 4 mit 1,3 GHz (PC-WELT Online, 26.10.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
26466