156266

Günstiges Aldi-Notebook mit Blu-Ray-Player

15.01.2009 | 16:11 Uhr |

Der Discounter Aldi startet mit seinem ersten Notebook-Angebot ins neue Jahr. Ab dem 19. Januar wird der Discounter ein Notebook für 699 Euro anbieten. Trotz des niedrigen Preises verfügt der tragbare Rechner über einen Blu-Ray-Player. Wir sagen Ihnen, ob das Notebook wirklich sein Geld wert ist.

Aldi wird in seinen Nord-Filialen das Notebook Medion Akoya P7610 für 699 Euro anbieten. Ob der tragbare Rechner auch in den Süd-Filialen erhältlich sein wird, bleibt abzuwarten. Bis dato findet sich auf der Website von Aldi Süd jedenfalls noch kein Hinweis auf den Rechner, was sich aber demnächst ändern könnte.

Auf den ersten Blick fallen gleich zwei positive Merkmale des Notebooks auf: Das Gerät wird inklusive Blu-Ray-Player und 9-Zellen-Akku ausgeliefert. Das ist bei einem Notebook in dieser Preiseklasse durchaus bemerkenswert. Ein genauerer Blick zeigt allerdings, wo Licht ist, ist auch Schatten.

Im Vergleich zum Aldi-Notebook vom Dezember (Medion Akoya P8610) ist das neue Aldi-Notebook (Medion Akoya P7610) zwar trotz des Blu-Ray-Players 100 Euro günstiger, dafür wurde aber auch entsprechend bei der Ausstattung gespart.

Das macht sich bereits bei der CPU bemerkbar: Statt dem ansonsten üblichen Prozessor aus der Core2Duo-Familie reicht es bei neuen Aldi-Notebook nur für einen Pentium Dual-Core Prozessor, und zwar den T3400, der mit 2,16 GHz getaktet ist und auch nur über 1 MB L2-Cache verfügt (FSB 667 MHz). Der Pentium Dual-Core gehört zur Einsteigermodellreihe von Intels Doppelkern-Prozessoren, der eine deutlich geringere Rechenleistung als die Core2Duo-CPUs bietet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
156266