31.10.2011, 12:44

Panagiotis Kolokythas

Schluss mit gratis

Google Maps API wird kostenpflichtig für Unternehmen

Die Nutzung der Google Maps API wird ab 2012 für kommerzielle Websites kostenpflichtig. Das hat Google nun verkündet und auch die Preise für die künftige Google-Maps-API-Nutzung verraten.
Mit kostenlosen Inhalten lässt sich schlecht Geld verdienen. Das gilt auch für den populären Google-Dienst Google Maps. Daher bittet Google nun kommerzielle Websites ab 2012 zur Kasse, wenn sie mittels der Google-Maps-API Inhalte auf ihrer Website einbinden möchten. Die entsprechende Änderung hat Google via einem Blog-Eintrag publik gemacht.
Wie viel Unternehmen für die Nutzung von Google Maps API zahlen müssen, hängt von User-Zugriffen ab. Laut der dazugehörigen Passage in der Google-FAQ sind die ersten 2.500 oder 25.000 Zugriffe - je nach genutzter Google Maps API - kostenlos. Pro danach anfallenden 1000 Zugriffen werden zwischen 4 und 10 US-Dollar, also umgerechnet zwischen 2,85 und 7,15 Euro, fällig. Entscheidend dabei ist, wie oft eine Website aufgerufen wird, in der eine Google Map via Google Map API eingebunden ist.
Ursprünglich sollten die neuen Regeln seit dem 1. Oktober gelten. Google hat den Start der neuen Nutzungsbedingungen aber vorerst auf Anfang 2012 verschoben. Unternehmen will Google dann auch alternativ die Möglichkeit anbieten, für 10.000 US-Dollar im Jahr eine Premier-Lizenz für Google Maps API zu erwerben.
Von der Änderung könnten Dienste profitieren, die derzeit noch im Schatten von Google Maps stehen und für die auch künftig keine Kosten anfallen. Dazu gehören etwa der Kartendienst von Microsofts Bing oder die freie WIki-Weltkarte OpenStreetMap .
Kommentare zu diesem Artikel (7)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1160720
Content Management by InterRed