125054

Schlechte Noten verboten

05.07.2000 | 16:13 Uhr |

Eine Schweizer Website, auf der Schüler ihre Lehrer mit Noten beurteilen können, ist nach nur zehn Tagen Betrieb eingestellt werden. Grund dafür war der Druck, den Schulen und Behörden auf die Betreiber der Seite ausübten. Auch eine ähnliche deutsche Site hat daraufhin ihr Angebot entschärft.

Die Schweizer Website "Lehrernoten", auf denen Schüler ihre Lehrer mit Noten beurteilen können, ist nach nur zehn Tagen Betrieb eingestellt werden. Grund dafür war der Druck, den Schulen und Behörden auf die Betreiber der Seite ausübten. Die Schüler hatten in ihren Bewertungen zum Teil beleidigende Kommentare wie "Niete" oder "Schlaftablette" abgegeben. Hinzu kam, dass einer der Website-Betreiber selber noch Schüler an einer der Schulen war, deren Lehrer "benotet" wurden.

Auch die deutsche Site für Lehrernoten, www.oedipussies.de, hat kurz nach Einstellung der Schweizer Seite ihr Angebot entschärft. Anstatt alle Lehrernoten anzuzeigen, sollen jetzt nur noch Noten zwischen 1 und 4 gezeigt werden. Erzielt ein Lehrer einen schlechteren Schnitt, wird das zwar auf der Seite angezeigt, die Note selbst jedoch bleibt verborgen.

Das deutsche Angebot der Lehrerbewertung soll ab dem 15. Juli zur Verfügung stehen. Zur Zeit kann man hier die Bewertung diverser Schulen einsehen - ohne Sperre für schlechte Noten. (PC-WELT, 05.07.2000, meh)

http://www.oedipussies.de

http://www.lehrernoten.ch

0 Kommentare zu diesem Artikel
125054